Strafverfahren eingeleitet

Betrunkener verursacht Unfall mit 2,59 Promille 

Soltau Am Mittwoch gegen 20.15 Uhr kam ein 63-jähriger Mann mit seinem Auto auf der A 7, Richtung Hamburg, Gemarkung Soltau nach links von der Fahrbahn ab.

Dort kollidierte er mit der Schutzplanke, fuhr über alle Fahrstreifen nach rechts und prallte gegen ein dort fahrendes Fahrzeug, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten ließen den Fahrer einen Atemalkoholtest durchführen, der ein Ergebnis von 2,59 Promille anzeigte. Dem leicht verletzten Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger bedroht Taxifahrer mit Messer: Drei Jahre und drei Monate Haft

31-Jähriger bedroht Taxifahrer mit Messer: Drei Jahre und drei Monate Haft

Patenschaften im Weltvogelpark Walsrode immer beliebter

Patenschaften im Weltvogelpark Walsrode immer beliebter

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

Presskunststoff aus Bomlitz im Fokus

Kommentare