Antje Diller-Wolff und Anika Schön / UTV startet am 15. Januar

Tradition und Moderne

+
Marketingleiterin Anika Schön (l.) und Redaktionschefin Antje Diller-Wolff gehen am Donnerstag mit UTV auf Sendung.

Heidekreis - Mit Unterstützung der Filmförderung nordmedia und des Landkreises Heidekreis geht morgen UTVauf Sendung, ein bundesweit einzigartiges Format, das sich in seiner Berichterstattung zunächst auf die vier Landkreise Heidekreis, Verden, Celle und Rotenburg beschränkt.

„Wir berichten aus der Region für die Region. Themen wie Vereinbarkeit, Selbstständigkeit und Wirtschaft interessieren natürlich auch bundesweit Frauen und Männer, wir besetzen sie dann aber mit regionalen Experten oder haben inhaltlich den lokalen Aufhänger“, erläutert Antje Diller-Wolff, die nach mehr als 20 Jahren in Fernsehredaktionen von NDR und Spiegel TV die Redaktion bei UTV leitet.

Einer Idee sei ein Brainstorming gefolgt, das mit dem Sichern der Domain www.unternehmerinnen.tv geendet habe, erinnert sich Anika Schön von der Werbeagentur marke:ICH. Sie leitet den Bereich Marketing bei UTV. „Der Reiz eines Web-TVs wie UTV besteht darin, ein sehr klassisches Medium, nämlich das Fernsehen, mit dem modernen Medium Internet zusammenzubringen.“

Ingeborg Brase von Brasestruck wurde als Expertin für Programmierung ins Boot geholt. Sie übernahm die schwere Aufgabe, die vielen Ideen in ein programmierbares Konzept zu bringen und umzusetzen. Die Unternehmerin engagiert sich auch im Verdener Netzwerk.

In den vergangenen Wochen arbeitete das ganze Team, zu dem etliche Filmemacherinnen, Visagistin, Fotografin und redaktionelle Mitarbeiterinnen gehören, fast rund um die Uhr.

Von Anfang an im UTV-Team ist die 22-jährige Filmemacherin Märit Heuer (Redakteurin, B. A. Kommunikations- und Medienwissenschaft). „Als Frau Diller-Wolff sagte, sie brauche erfahrene Leute, die Lust auf Filme und kreatives Chaos haben, wusste ich, ich muss dabei sein“, erinnert sich Heuer. „Das Interessante daran ist, dass wir mit dem Einsatz von TV und Internet quasi verschmelzen – und das habe ich so regional noch nicht erlebt.“

Aus einer Idee mit Domain wurde ein breit gefächertes Web-Portal. www.unternehmerinnen.tv ist eine Kombination aus Fernsehen, Info-Magazin, Branchenbuch und Serviceportal im Internet. Es unterstützt und begleitet Unternehmerinnen, engagierte und berufstätige Frauen bei ihrer beruflichen sowie persönlichen Entwicklung. Herzstück ist ein regelmäßiges klassisches TV-Magazin, das Journalistin Antje Diller-Wolff moderiert, die viele Jahre für den NDR vor der Kamera gestanden hat. Alle Beiträge sind zusätzlich einzeln abrufbar. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von weiteren Videos in verschiedenen Rubriken. Unternehmerinnen können sich mit ihrem Angebot in Imagefilmen vorstellen und sich als Expertinnen positionieren.

UTV informiert Frauen über Wirtschaftsthemen, berichtet aus der Region, vernetzt Fachleute und stellt Experten und Ansprechpartner von Koordinierungsstellen, Institutionen, Verbänden und Netzwerken vor. Bisher eher anonyme Ansprechpartner bekommen nicht nur ein Gesicht, sondern auch eine Stimme.

Ein weiterer Schwerpunkt von UTV ist die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf: Gebündelt und strukturiert finden sich in den Rubriken Anlaufstellen und Informationen von Weiterbildung bis hin zu Kinderbetreuung.

In der ersten Sendung gibt das Magazin persönliche Einblicke in den Unternehmerinnen-Alltag. Die Landfrauen schwingen in der Rubrik „Landfrauen 2.0“ Stichsäge und Bohrmaschine. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel steht in Berlin dem UTV-Team Rede und Antwort, und es gibt Expertinnen-Tipps einer Business-Knigge-Trainerin und Unternehmensberaterin zum Thema Akquise. Kurze Clips zeigen, wie die Mittagspause zur körperlichen Entspannung genutzt werden kann. Es gibt sogar eine Rubrik: Chinesisch für Anfänger.

Das komplette UTV-Portal ist „responsive“, sprich, für die Ansicht auf verschiedensten Geräten optimiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Protest gegen Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Protest gegen Migranten in mexikanischer Grenzstadt Tijuana

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Meistgelesene Artikel

Ferkel sterben in brennendem Stall

Ferkel sterben in brennendem Stall

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Kommentare