Alternativen sind gebührenpflichtige Sonderleerungen und Restmüllsäcke

AHK bemängelt überfüllte Abfalltonnen

+
Überfüllte Abfalltonnen sorgen für Probleme.

Heidekreis - Schnell den Müllbeutel in die Tonne werfen! Aber was ist, wenn sie voll ist? Die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Heidekreis (AHK) bemerken immer wieder überfüllte Behälter – ein Ärgernis für Kunden und Abfuhrbetrieb, so eine Pressemitteilung. Alle Tonnengrößen seien betroffen. In solchen Fällen werde mehr Müllvolumen bereitgestellt als an Gebühren entrichtet werde. Zum anderen könne die Leerung nicht durchgeführt werden, weil Tüten beim Kippen auf die Straße fielen, erklärt die AHK.

Es gebe Alternativen, zum Beispiel mit einem gebührenpflichtigen Restmüllsack, Füllvolumen 35 Liter. 32 Stellen verkaufen den Sack im Heidekreis für 3,50 Euro pro Stück – inklusive Entsorgung. Ist der Müllbehälter Tage vor der nächsten Leerung voll, bietet der Abfuhrbetrieb auch Extraleerungen an. Die kostet ab 13.30 Euro. Thomas Heinecke, AHK-Kundenberater, empfiehlt, durchzurechnen, ob nicht ein nächstgrößerer Behälter günstiger wäre als Sonderleerungen oder Restmüllsäcke.

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Hunde beißen Jogger

Hunde beißen Jogger

Kommentare