Schranken des Bahnübergangs geschlossen

Radfahrer von Erixx erfasst und getötet

Heidekreis - Am Bahnübergang zwischen Barrl und Reinsehlen ist es von Samstag auf Sonntag, gegen Mitternacht, zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Als der aus Schneverdingen kommende und in Richtung Buchholz (Nordheide) fahrende Personenzug nahte, waren die Halbschranken des höhengleichen Bahnübergangs geschlossen, das Rotlicht blinkte. Aus bisher nicht geklärter Ursache umfuhr ein Schneverdinger mit seinem Fahrrad die Halbschranke, wurde vom Erixx erfasst und tödlich verletzt, so der Polizeibericht. 

Der Zugführer und die Fahrgastbegleiterin erlitten einen Schock. Die 22 Fahrgäste des Erixx blieben unverletzt und wurden mit Taxis in Richtung Buchholz gebracht. Der beschädigte Zug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Neben Notarzt, Rettungsdienst, der Feuerwehr Schneverdingen und der Polizei waren der Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie die Bundespolizei an der Unfallstelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Als die Mondsichel …

Als die Mondsichel …

Abbruch in der 90. Minute

Abbruch in der 90. Minute

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Lovemobil brennt aus

Lovemobil brennt aus

Kommentare