Schranken des Bahnübergangs geschlossen

Radfahrer von Erixx erfasst und getötet

Heidekreis - Am Bahnübergang zwischen Barrl und Reinsehlen ist es von Samstag auf Sonntag, gegen Mitternacht, zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen.

Als der aus Schneverdingen kommende und in Richtung Buchholz (Nordheide) fahrende Personenzug nahte, waren die Halbschranken des höhengleichen Bahnübergangs geschlossen, das Rotlicht blinkte. Aus bisher nicht geklärter Ursache umfuhr ein Schneverdinger mit seinem Fahrrad die Halbschranke, wurde vom Erixx erfasst und tödlich verletzt, so der Polizeibericht. 

Der Zugführer und die Fahrgastbegleiterin erlitten einen Schock. Die 22 Fahrgäste des Erixx blieben unverletzt und wurden mit Taxis in Richtung Buchholz gebracht. Der beschädigte Zug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Neben Notarzt, Rettungsdienst, der Feuerwehr Schneverdingen und der Polizei waren der Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie die Bundespolizei an der Unfallstelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Schlägerei zwischen 29-Jährigem und Ex-Schwiegervater

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Walsroder Kiro Feldmann fährt zur WM

Kommentare