Wald mit Hinweisschildern

Jogger während Treibjagd mit Schrotgewehr angeschossen

+
Im Heidekreis ist ein Jogger während einer Treibjagd angeschossen worden.

Bei einer Treibjagd im Landkreis Heidekreis ist am Samstag ein Jogger angeschossen worden. Er war trotz Hinweisschilder in dem Jagdgebiet unterwegs.

Schneverdingen - Bei einer Treibjagd ist ein Jogger in einem Wald in Schneverdingen angeschossen worden. Der 51-Jährige sei durch einen Schuss aus einem Schrotgewehr am Bein verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. 

Der Mann war im Landkreis Heidekreis auf einem öffentlich zugänglichen Weg unterwegs, auf dem Hinweisschilder auf die Treibjagd aufgestellt waren. Er wurde am Samstag in ein Krankenhaus gebracht. 

Die Polizei ging am Sonntag von einem Unfall aus. Noch sei unklar, wer den Schuss abgab, sagte der Polizeisprecher. Ein Ermittlungsverfahren sei infolge der Treibjagd eingeleitet worden, heißt es darüber hinaus in einer Meldung der Polizei.

dpa/kom

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Urteil: NPD-Demo gegen kritische Journalisten ist zulässig

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit Raser - Bilder von Lichterketten-Aktion

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Trump will bei möglichem Impeachment-Votum Prozess im Senat

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Xi: China will Handelsdeal mit USA - kann aber auch kämpfen

Meistgelesene Artikel

„Mein Großvater war kein Held“

„Mein Großvater war kein Held“

Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

„Wir müssen dankbar sein“

„Wir müssen dankbar sein“

Finanzamt Soltau: „Von der Tradition in die Moderne“

Finanzamt Soltau: „Von der Tradition in die Moderne“

Kommentare