Neue Ortsschilder in Böhme, Bierde, Altenwahlingen und Kirchwahlingen

Samtgemeinde Rethem wird immer „platter“

+
Das neue zweisprachige Ortsschild von Altenwahlingen.

Rethem - In Groten Hüßel hat alles angefangen, nun sind Bier, Böhm, Kerkwahlje und Olenwahlje nachgezogen. Die plattdeutsche Sprache wird immer präsenter in der Samtgemeinde Rethem.

In der Gemeinde Böhme wurden nun ebenfalls in den vier Orten die Ortseingangsschilder gegen neue ausgetauscht. Unter dem hochdeutschen Ortsnamen ist nun auch klar und deutlich der plattdeutsche Name zu lesen. Die Anregung des Arbeitskreises Plattdeutsch im Heidekreis macht somit sichtbare Fortschritte und steht kurz vor der Vollendung.

In Groß Häuslingen wurde mit Groten Hüßel die Maßnahme schon umgesetzt, auch für Lütjen Hüßel gibt es die Schilder schon, lediglich die Rahmen fehlen noch. Auch in der Gemeinde Frankenfeld wird es bald soweit sein. Für die beiden Ortsschilder an der L 157 in Hedern sind genug Spenden zusammen gekommen, sodass es hier auch einen Schilderwechsel geben wird, teilt Cort-Brün Voige, Samtgemeindebürgermeister Rethem, in einer Pressemitteilung mit.

„Damit hätten wir dann in sieben unserer insgesamt 13 Orten die plattdeutschen Namen in die Ortsschilder aufgenommen.“ Für Bosse und Frankenfeld solle dies derzeit nicht geschehen, da die hochdeutsche und die plattdeutsche Schreibweise identisch seien.

Auch die Stadt Rethem wird kein Ortsschild mit plattdeutschem Namen bekommen.

Die Übersetzung der Ortsnamen wurde mit dem Institut für plattdeutsche Sprache abgestimmt. „Damit auch Menschen, die zum Beispiel aus Ostfriesland kommen, das auch lesen und verstehen können“, erklärte Voige. Er habe auch schon positive Rückmeldungen für dieses ungewöhnliche Projekt bekommen. sig

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Kommentare