Elisabeth Müller und Jutta Meyer-Kranz neu im Amt

Zwei neue Ortsvertrauensfrauen

Rita Oestmann (Mitte) mit den neuen Ortsvertrauensfrauen Elisabeth Müller (r.) und Jutta Meyer-Kranz (l.).
+
Rita Oestmann (Mitte) mit den neuen Ortsvertrauensfrauen Elisabeth Müller (r.) und Jutta Meyer-Kranz (l.).

Altenwahlingen - Rita Oestmann blickte auf der Versammlung der Rethemer Landfrauen auf eine ereignisreiche Saison 2018 zurück. Es konnte sich sehen lassen, was den Rethemer Landfrauen im vergangenen Jahr an Aktivitäten angeboten wurde. In Wort und Bild ließ auch Schriftführerin Sylvia Kopmann die wichtigsten Ereigisse im gemütlichen Teil noch einmal Revue passieren.

Sie erinnerte an die Hannover-Fahrt mit dem Besuch des Zoos und des Bundessortenamtes sowie eine Radtour nach Bosse zu Renate Rodewald, ehe es weiterging nach Eilte und zu den Wasserbüffeln. Die Landfrauen waren vertreten bei der großen Delegiertenversammlung, besuchten das Auswandererhaus in Bremerhaven und organisierten Infoveranstaltungen im Burghof sowie in Stöcken.

Andrea Evers berichtete aus der Arbeit des Kreisverbandes. Sie seien dort bemüht, neue Wege einzuschlagen und Erfahrungen zusammeln, ohne das Alte und Bewährte über Bord zu werfen.

Die für ihre Treue geehrten langjährigen Mitglieder.

Es folgte der wichtigste Programmteil: Nach 33 Jahren wurde Inge Biewig als Rethemer Ortsvertrauensfrau, davon zwölf Jahre als Schriftführerin und acht Jahre als Kassiererin, verabscheidet. In ihre Fußstapfen tritt Elisabeth Müller. Hannelore Kranz aus Böhme scheidet ebenfalls aus diesem Amt aus, das sie seit 1978, also 41 Jahre, innehatte. Ihre Nachfolgerin ist Jutta Meyer-Kranz.

Seit 60 Jahren ist Helga Blischke aus Rethem Mitglied bei den Landfrauen. Für 50 Jahre wurden Sophianne Helberg und Elvira Rose aus Hülsen geehrt. Auf 40 Jahre gebracht haben es Gerda Mertins, Marita Bruns, Helga Voige und Gabriele Wiechers aus Ludwigslust, Anneliese Deutsch und Emmi Rode aus Häuslingen sowie Irmgard Bode aus Otersen, außerdem Marianne Gotttschalk und Elma Schünemann aus Hülsen, Rosemarie Hoss aus Wohlendorf und Marga Poppe aus Hedern. Seit 30 Jahren halten Elisabeth Hein, Frankenfeld, sowie Gisela Rudolph, Häuslingen, den Landfrauen die Treue.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Meistgelesene Artikel

Brand in Spielhalle

Brand in Spielhalle

Lieferwagen deutlich überladen

Lieferwagen deutlich überladen

Lichtdurchflutet und barrierefrei

Lichtdurchflutet und barrierefrei

Mann greift Polizisten mit Steinen, Schlägen und einem Ast an – sie setzen Reizgas ein

Mann greift Polizisten mit Steinen, Schlägen und einem Ast an – sie setzen Reizgas ein

Kommentare