Sportwoche in Häuslingen

Youngster schießen Rethem zum Pokalsieg

Die Endspielgegner aus Rethem (blau) und Böhme. - Foto: Bätje

Häuslingen - Spannend ging es beim Fußballturnier der Häuslinger Sportwoche zu. In der Gruppe A trennten sich Rethem und die SG Nordheide 2:2. Im Spiel gegen Gastgeber Häuslingen hatte der SV Viktoria einen 9:0-Kantersieg gelandet, während die Nordheider gegen Häuslingen nicht über ein Unentschieden hinauskamen. Damit standen die Spieler vom SV Viktoria als Gruppensieger fest.

In der Gruppe B war es ebenso eng. Böhme und Hämelhausen gewannen jeweils eine Partie, Hämelhausen nach einem Elfmeterschießen gegen Rethem-Moor. Als die Möörschen im Spiel gegen Böhme mit 1:0 in Führung gingen, sah es lange Zeit so aus, als würden alle drei Teams die Vorrunde punktgleich beenden. Doch kurz vor Spielende gelang den Böhmern der vielumjubelte Ausgleich, und damit waren sie für das Finale qualifiziert.

Rethem gegen Böhme, das versprach ein Knüller zu werden. Die Böhmer legten furios los und hatten in der dritten Minute – die Favoriten aus Rethem hatten sich noch gar nicht richtig gefunden – ihre erste und, wie sich herausstellte, einzige große Chance. Das machten die Rethemer besser. Philipp Rüpke, Neuzugang aus der A-Jugend stellte mit seinem 1:0 die Weichen, danach lief für die Böhmer nicht mehr viel. Yilmas Avanas, eigentlich noch A-Jugendlicher, erhöhte auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel hatte der Titelverteidiger den Gegner fest im Griff. Andreas Holte, bisher Südheide, und ebenfalls neu im Rethemer Team, stellte den verdienten 3:0-Endstand sicher. Auf Platz drei landete Nordheide

Ein weiterer Höhepunkt der Sportwoche war das Turnier der Freizeitmannschaften, für das acht Teams gemeldet hatten. In der Gruppe A setzten sich der BC Häuslingen und Torador Bierde durch, in der Gruppe B Schneewittchens letztes Aufgebot sowie das Team Black und Yellow. Nach Überkreuzspielen trafen im Endspiel Schneewittchens letztes Aufgebot und Black und Yellow aufeinander, eine Wiederholung des Gruppenspieles, bei dem sich die Teams 1:1 getrennt hatten. Im Finale fiel der einzige Treffer für Schneewittchens letztes Aufgebot. Für die Sieger spielten: Daniel Kaiser, Daniel Grochotzky, Thomas Rosebrock, Kevin Grochotzky, Manuel Dittmers, Patrick Lammers, Florian Mehler, Kristof Meyer, Jan Rohlfs und Simon Kaiser Das Spiel um Platz drei gewann der BC Häuslingen mit 2:0. 

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Handrasenmäher gestohlen

Handrasenmäher gestohlen

Band lässt Burghof erzittern

Band lässt Burghof erzittern

Kommentare