Wohnhausbrand in Hademstorf: Tüte mit Asche mögliche Ursache

+

Zum Brand eines Einfamilienhauses, bei dem der 82-jährige Bewohner und seine 79-jährige Ehefrau eine Rauchgasvergiftung erlitten, kam es am Mittwochabend am Tannenweg in Hademstorf. Nach bisherigen Ermittlungen sei eine im Wintergarten des Hauses abgestellte Tüte mit Asche Ursache des Brandes gewesen, schreibt die Polizei. Löschversuche der Bewohner seien erfolglos verlaufen. Das Feuer griff auf das gesamte Wohnhaus inklusive Dachstuhl über. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, zog sich der Mann eine schwere, die Frau eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Die Feuerwehr war mit rund 80 Kräften im Einsatz. Der Schaden wird auf etwa 300 000 Euro geschätzt. Foto: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Mögliche Minister unter Rot-Gelb-Grün

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Meistgelesene Artikel

Streit um eine abgelehnte Verlegung

Streit um eine abgelehnte Verlegung

Streit um eine abgelehnte Verlegung
Mit Freude und Stolz am Arbeitsplatz

Mit Freude und Stolz am Arbeitsplatz

Mit Freude und Stolz am Arbeitsplatz
Badeunfall in Munster: Jugendlicher ertrunken

Badeunfall in Munster: Jugendlicher ertrunken

Badeunfall in Munster: Jugendlicher ertrunken
Relaunch für www.rethem.de

Relaunch für www.rethem.de

Relaunch für www.rethem.de

Kommentare