Keine Probleme für behinderte Menschen

Wahllokale bestehen Test

Vor der Schützenhalle in Stöcken: Rita Henneke, zweite Vorsitzende des SoVD-Ortsverbandes Rethem, Kreisvorsitzender Jürgen Hestermann, Kreisfrauensprecherin Annette Krämer, die erste Vorsitzende des SoVD Rethem, Irmtraud Panning, und Harm-Dirk Hüppe (v.l.). - Foto: Müller

Rethem - Die fünf Wahllokale in der Samtgemeinde Rethem haben den ersten Stresstest im Zusammenhang mit der Landtagswahl am Sonntag, 15. Oktober, bestanden. Bei einer mehrstündigen Besichtigungstour des SoVD-Kreisvorstandes gemeinsam mit Vertretern des Ortsverbandes Rethem und dem Allgemeinen Vertreter der Samtgemeinde, Harm-Dirk Hüppe, wurden keine Probleme festgestellt.

Kreisvorsitzender Jürgen Hestermann aus Hodenhagen und Kreisfrauensprecherin Annette Krämer aus Ahlden waren sich einig: „Alle behinderten Menschen der Samtgemeinde können am Tag zur Wahl kommen. Es war alles perfekt.“ Bis auf einen Behindertenparkplatz, der fehlte, gab es kein „Nein“-Kreuzchen auf der Checkliste, die der SoVD im Vorfeld entwickelt hatte. Angeschaut wurden die Wahllokale im Schulzentrum in Rethem, in der Dorfgemeinschaftsanlage in Böhme, im Gemeinderaum Häuslingen, in der Schützenhalle in Stöcken und im Dorfgemeinschaftshaus in Frankenfeld.

Das Gebiet des Heidekreises ist aufgeteilt auf die Wahlkreise 43 (Walsrode) und 44 (Soltau). Zum Wahlkreis 43 gehören die drei Samtgemeinden Ahlden, Rethem und Schwarmstedt, die Städte Walsrode und Bad Fallingbostel sowie die Gemeinden Bomlitz und Wietzendorf und der gemeindefreie Bezirk Osterheide, teilt der Heidekreis auf seiner Homepage mit. Sechs Männer und Frauen kandidieren als Wahlkreisabgeordnete. Es handelt sich um Gudrun Pieper, CDU, Sebastian Zinke, SPD, Holger Stolz, Grüne, Tanja Kühne, FDP, Agnes Hasenjäger, Die Linke, und Michael Kalis, AfD. Die Zweitstimme kann bei einer von 15 Parteien abgegeben werden.

In der Samtgemeinde haben mehr als 3 700 Wahlberechtigte die Möglichkeit, ihre Kreuze zu machen. 33 Wahlhelfer stehen zur Verfügung, damit vor Ort alles glatt läuft. In den Wahlbenachrichtigungen, die ebenso mitgebracht werden sollen wie der Personalausweis oder Reisepass, sind das Wahllokal und der -raum angegeben. 

 mü/sal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

Wem gehört der Schmuck?

Wem gehört der Schmuck?

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Kommentare