Deutsche Post unterstützt DLRG Fallingbostel mit Übungspuppe

Vorbereitung auf Hilfe bei Kindernotfällen

Bei der Übergabe der Puppe: Hans-Hermann Höltje (l.), Sebastian Leuckhardt (4.v.l.), Stephan Siekmann (2.v.r.) und Carsten Vullriede (r.). - Foto: Petra Leuckhardt

Bad Fallingbostel/Rethem - Eine großzügige Spende der Deutschen Post AG macht es den Mitgliedern der DLRG-Ortsgruppe Bad Fallingbostel möglich, künftig Hilfsmaßnahmen bei Kindernotfällen am und im Wasser besser zu üben. Die Mitglieder freuen sich über ein neue Puppe, die realitätsnahe Training ermöglicht.

Die Ortsgruppe ist im Altkreis Fallingbostel die einzige Wasserrettungsorganisation. Mit ihrem Standort in Rethem halte sie eine entsprechend ausgestattete Schnelleinsatzgruppe (SEG) bereit, heißt es in einer Pressemitteilung der DLRG.

Stephan Siekmann und Carsten Vullriede von der Deutschen Post überreichten die unterwassertaugliche Junior-Rettungspuppe bei einem Übungsabend an Sebastian Leuckhardt, den stellvertretenden Leiter Einsatz. Vullriede, selber aktiver DLRGler, weiß, wie wichtig optimale Rahmenbedingungen für seine Mitstreiter sind. Mit Hilfe der einzigartigen Puppe können sie jetzt die Rettung von Verunglückten aus dem Wasser und deren Wiederbelebung durchgängig am gleichen Gerät üben.

Die Post unterstützt mit dieser Spende einmal mehr ein ehrenamtliches Projekt in der Bevölkerung. „Später im Einsatzfall bietet die gute Ausbildung der Retter die Gewähr für Schnelligkeit und Verlässlichkeit, wenn es darauf ankommt“, gab sich Stephan Siekmann überzeugt.

Die DLRG finanziert sich überwiegend über Spenden. Hans-Hermann Höltje, Vorsitzender der Stiftung Wasserrettung, berichtete über Planungen der DLRG-Stiftung, ein Zentrum für den Bereich Walsrode, Bomlitz und Bad Fallingbostel zu errichten. Spenden nimmt die Ortsgruppe gerne entgegen.

www.Fallingbostel.DLRG.de

Mehr zum Thema:

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

27-Jährigen ausgeraubt

27-Jährigen ausgeraubt

Heidepark: Start ohne „Colossos“

Heidepark: Start ohne „Colossos“

Unfall auf der A7: Transporterfahrer eingeklemmt

Unfall auf der A7: Transporterfahrer eingeklemmt

Frau in Munster getötet: Täter festgenommen

Frau in Munster getötet: Täter festgenommen

Kommentare