Versammlung der Landfrauen / Birgit Leseberg ist Ortsvertrauensfrau in Rethem-Moor

Aktiver Verein mit 258 Mitgliedern

+
Langjährige Mitglieder der Landfrauen mit der Vorsitzenden Rita Oestmann (4.v.r.).

Altenwahlingen - „Wir haben elf Neuzugänge zu verzeichnen“, verkündete Rita Oestmann, erste Vorsitzende der Rethemer Landfrauen, auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Rüpke. „Das heißt allerdings nicht, dass die Mitgliederzahl gleich sprunghaft gestiegen ist. Vier Landfrauen kehrten uns den Rücken, drei verstarben.“ Aber immerhin zähle der Verein jetzt 258 Mitglieder. Lediglich der SV Viktoria stehe noch besser da.

90 Frauen nahmen an der Versammlung teil. „Als ich mich auf diesen Bericht vorbereitete, wurde mir erst so richtig bewusst, was für ein aktiver Verein wir doch sind“, sagte Oestmann. Das neue Jahr nehme so rasant Fahrt auf, dass kaum Zeit zur Rückbesinnung bleibe.

Delegiertenversammlung auf Kreis und Landesebene, Kreisarbeitstagungen, die Aktion „Landwirtschaft für kleine Hände“, der Besuch des Egra-Geländes (ehemals Toschi), der Erntedankmarkt, dazwischen notwendige Programmbesprechungen – sie hätten 2015 alle Hände voll zu tun gehabt. Zum Beispiel beim Entdeckertag bei dem zehn Mitglieder die Bewirtung übernommen und 22 Torten verkauft hätten. Das von den Landfrauen betreute Burghofcafé sei an 43 Tagen geöffnet gewesen. Insgesamt seien 410 Torten/Kuchen verkauft worden. Außerdem habe es zwei Abendveranstaltungen, eine Frühstücksversammlung und ein Tortenseminar – alle gut besucht – gegeben. Die Häuslinger Frauen hatten eine Halbtagesradtour organisiert, außerdem stand eine Tagesfahrt nach Bad Zwischenahn auf dem Programm.

Karin Zechner berichtete von einer gut gefüllten Reisekasse und Annegret Röttjer stellte fest, dass auch in der Hauptkasse ein leichtes Plus zu verzeichnen sei.

Einen Wechsel gab es bei den Ortsvertrauensfrauen in Rethem-Moor: Nachfolgerin von Gerda Evers, die dieses Amt 35 Jahre lang ausgeübt hat, ist Birgit Leseberg. Es gab eine Urkunde und Blumen.

Es folgte eine Reihe von Ehrungen: Seit 60 Jahren sind Irmgard Bunke, Frankenfeld, sowie Isa Nürnberger, Kirchwahlingen, Mitglieder. 50 Jahre ist Elsbeth Dierks aus Hülsen-Horst dabei. Vor 40 Jahren gab es eine Eintrittswelle in Böhme: Ilse Alarich, Hanna Dammann, Hilde Ebert, Johanna Gehrke, Hannelore Kranz und Ilse Meins, alle aus Böhme, schlossen sich den Rethemer Landfrauen an. Seit 30 Jahren Mitglied sind Edith Lübbehüsen, Rethem, Elfriede Oelkers, Stöcken, Herta Schmidt, Hülsen, und Margret Suhr, Rethem.

Die Kreisvorsitzende Andrea Evers gab bekannt, dass am Freitag, 4. März, der Kreislandfrauentag in der Walsroder Stadthalle stattfindet. Zum Landesfrauentag geht es am Montag, 6. Juni, nach Cuxhaven. Zum Deutschen Landfrauentag in Erfurt wollen die Rethemerinnen am Mittwoch, 6. Juli, gerne mit mindestens 50 Teilnehmerinnen gemeinsam im Bus reisen. Außerdem steht 2016 eine Viertagesfahrt mit Besuchen in Düsseldorf, Essen, Köln und Bochum auf dem Programm.

Es wird keinen Erntedankmarkt auf dem Amtshauptmann-Jordan-Platz geben. Die Resonanz im vergangenen Jahr sei enttäuschend gewesen, deshalb sei eine Pause geplant, sagte Oestmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare