Übergabe von Kleidung, Spielzeug und Hygieneartikeln an Flüchtlinge am Mittwoch

Rethemer Schüler sammeln Spenden

+
Die Schüler beim Sortieren der Spenden.

Rethem - Tausende von Menschen befinden sich auf der Flucht. Die meisten haben nur gerettet, was sie am Leibe tragen. Sie brauchen Hilfe. Was sie zunächst am nötigsten haben, sind Sachspenden, um für den Winter gewappnet zu sein.

Hierbei zu helfen, haben sich Schüler der Grund- und Oberschule Rethem zum Ziel gesetzt. In Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen in den Notaufnahmelagern Oerbke und Fallingbostel haben sie zu einer Spendenaktion aufgerufen. Neben Schulleiterin Sandra Steinhoff-Schäfer und Christiane Schmid, Brigitte Leyk-Blahusch, Tim Krause, Frank Seubert sowie Sigrun Timme, die für die Planung und Durchführung des Projektes gesorgt haben, waren besonders die 9. Klassen involviert. Sie sortierten, verpackten und leiteten die Sachen weiter. Überwiegend wurden Kleidung, Spielzeug, Hygieneartikel, Schuhe und Telefone abgegeben. Am Mittwoch wurden die Spenden überreicht. Für die Schüler schloss sich eine Führung durch das Lager an.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Hunde beißen Jogger

Hunde beißen Jogger

Kommentare