Starkes Team aus Hodenhagen

Sieben Mannschaften kämpfen um Londycup

+
Tjark Dettmer (gelbes Trikot) setzt sich durch.

Rethem - In etwas abgespecktem Rahmen veranstaltete die Rethemer Londyschule diesmal ihr Fußballturnier um den Londycup. Auf Grund einer Terminüberschneidung, einer schulinternen Lehrerfortbildungm konnte das Turnier nicht wie gehabt in der letzten Woche vor den Ferien stattfinden, sondern musste vorgezogen werden.

Dieser Zeitpunkt scheint vielen Schulen nicht gepasst zu haben. Schade um die für die Vorbereitung aufgewendete Zeit. Obwohl die Gastgeber mit drei und die Schwarmstedter mit zwei Teams antraten, waren es nur sieben Teilnehmer. Da sich für die Vorrunde keine zwei gleichstarken Gruppen aufstellen ließen, wurde kurzerhand der bewährte Spielmodus geändert. Jedes Spiel ging über acht Minuten, dafür kämpfte jeder gegen jeden.

Hodenhagen mit herausragenden Einzelspielern ungeschlagen in der Vorrunde

Die umsichtig pfeifenden Schiedsrichter sorgten dafür, dass die Partien erfreulich fair blieben. Die von Katrin Alpert gut organisierte Veranstaltung konnte nach Plan abgeschlossen werden: Gegen 13 Uhr standen die Sieger fest.

Die Vorrunde hatte gezeigt, dass eigentlich nur vier Teams um die Trophäe würden kämpfen können: die Oberschule Bomlitz, ein Team aus Schwarmstedt, die Gastgeber und Hodenhagen. Besonders letztere kamen mit einer gut eingespielten, homogenen Mannschaft, die außerdem über herausragende Einzelspieler verfügte, die allein ein Spiel entscheiden konnten.

Die Hodenhagener waren die einzigen, die die Vorrunde ungeschlagen überstanden. Es gab lediglich ein Unentschieden gegen die Schwarmstedter, die allerdings gegen Bomlitz eine Niederlage kassierten. Die Gastgeber siegten gegen Rethem II und III sowie Schwarmstedt II und setzten sich auch gegen Bomlitz durch.

Schwarmstedt konnte im Finale nicht mithalten

Auf dieses Team trafen Rethem I dann erneut. Diesmal konnten die Bomlitzer den Spieß umdrehen und sichbeim Kampf um Platz drei für die in der Gruppenphase erlittene Niederlage revanchieren: Rethem I – Bomlitz 0:1. Im Spiel um Platz fünf schlug Schwarmstedt II – Rethem II mit 3:1.

Die Finalpaarung lautete schließlich Schwarmstedt – Hodenhagen. Und was sich schon von Beginn an abgezeichnet hatte, bestätigte sich: Hodenhagen setzte sich klar mit 2:0 durch und sicherte sich den Pokal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

Kommentare