Nabu-Gruppe Rethem errichtet Krötenzaun

Schutz für Amphibien

Die Helfer beim Errichten des Krötenzauns zwischen Rethem und Hedern.
+
Die Helfer beim Errichten des Krötenzauns zwischen Rethem und Hedern.

Rethem – Einen Krötenzaun haben Mitglieder der Nabu-Gruppe Rethem auf einer Länge von etwa 300 Metern zwischen Rethem und Hedern errichtet.

Grund ist, dass sich Amphibien ab Mitte Februar, wenn die Außentemperatur tagsüber auf über zehn Grad klettert und die Nächte frostfrei sind, auf zu ihren Laichgewässern machen. Zuerst die Grasfrösche, dann die Berg- und Teichmolche, anschließend die Erdkröten. Haben sie abgelaicht, wandern sie nach wenigen Tagen zurück.

Die Wanderer sowie die jungen Kröten müssen über die Straße gesetzt werden, folglich müssen die Fangzäune nach einer gewissen Zeit auf der anderen Straßenseite erneut aufgebaut werden.

Ideal wäre es, wenn man sie durch einen Tunnel leiten könnte. So werden sie zunächst vom Fangzaun aufgehalten, den sie auf der Suche nach einem Schlupfloch entlangstreichen und in Fangeimer fallen, die in Abständen in den Boden eingelassen worden sind. Diese Fallen müssen morgens und abends kontrolliert werden, damit die Tiere nicht Opfer von Krähen und Füchsen werden. bä

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Tierhilfe Moskito: Für jeden Welpen das passende Zuhause

Tierhilfe Moskito: Für jeden Welpen das passende Zuhause

Tierhilfe Moskito: Für jeden Welpen das passende Zuhause
„Leute bleibt an diesem Wochenende zu Hause“

„Leute bleibt an diesem Wochenende zu Hause“

„Leute bleibt an diesem Wochenende zu Hause“
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall am Stauende auf A7

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall am Stauende auf A7

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall am Stauende auf A7
Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Kommentare