Umlage muss ständig angepasst werden

Schieflage in der Gemeindefamilie

Ich danke ihnen für die konstruktive und gute Zusammenarbeit in diesem, durch die Corona-Pandemie ungewöhnlichen Jahr 2020.
+
Ich danke ihnen für die konstruktive und gute Zusammenarbeit in diesem, durch die Corona-Pandemie ungewöhnlichen Jahr 2020.

Altenwahlingen – Nachdem alle Beschlüsse auf der jüngsten Sitzung des Rates der Samtgemeinde Rethem gefasst worden waren, sorgte der letzte Punkt der Tagesordnung, der Bericht über wichtige Angelegenheiten von Cort-Brün Voige, bei den Abgeordneten für lautes Gelächter.

„Die Genehmigungen für den Haushaltsplan 2020 liegen vor. Zur Festsetzung der Samtgemeindeumlage wird – wie ich finde – eine interessante Anmerkung vom Heidekreis gemacht“, berichtet Voige. Diese laute wörtlich: „Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Samtgemeindeumlage um 275 000 Euro angehoben und nicht nur um die obligatorischen 2,5 Prozent. Dies ist auch dringend geboten. Die finanzielle Situation der Mitgliedsgemeinden ist sehr viel entspannter und der Bedarf der Samtgemeinde gegeben.“ So gelte es laut Heidekreis auch für das nächste Haushaltsjahr, den Bedarf der Samtgemeinde genau zu ermitteln und zu analysieren, wobei die finanzielle Situation der einzelnen Mitgliedsgemeinden noch stärker zu berücksichtigen sei. Hier werde es auch in den kommenden Haushaltsjahren weitere Anpassungen an die tatsächlichen Gegebenheiten geben müssen, eine pauschale Erhöhung sei nicht ausreichend. „Jedes Jahr das Gleiche“ und „wir nehmen das nur zur Kenntnis, aber nicht ernst“, lauteten zwei Kommentare der Abgeordneten dazu.

Nach wie vor werde die Arbeit in der Verwaltung stark durch die Corona-Pandemie geprägt. „Aufgrund der sich seit Oktober verschärfenden Lage finden die Sitzungen des internen Corona-Krisenstabes wieder im wöchentlichen Rhythmus statt“, informiert Voige und betont den Ernst der Lage. Somit seien für die Verwaltung die erforderlichen Maßnahmen getroffen worden, um auch im Falle einer Infektion eines Mitarbeiters arbeitsfähig zu bleiben. „Hygienepläne wurden erstellt und es ist kein Büro mehr mit zwei Personen besetzt.“ Der Kontakt zu den weiteren Einrichtungen, wie zum Beispiel den Kindergärten oder zum städtischen Bauhof und zum Sozialamt sei gut und erfolge stetig, „aber eben mit so wenig Kontakt zwischen den Personen wie möglich“.

Weiter informierte der Samtgemeindebürgermeister darüber, dass durch den dauerhaften Wegfall des bisher im Dachgeschoss des historischen Rathauses genutzten Archivs adäquate Räume zur Lagerung alter Unterlagen fehlen. „Das Dachgeschoss des von der Stadt angemieteten von Behrschen Gebäudes ist dafür nicht ausreichend. Es wird nun ein Raum in Bereich des Schulzentrums, im Dachgeschoss des ehemaligen Kindergartens, dafür hergerichtet“, so Voige. (Anm. d. Red.: Wir berichteten damals, dass das Archiv in dem alten Jugendtreff in Zukunft genutzt werde, diese Räumlichkeiten seien aber schon seit längerer Zeit in Gebrauch.)

Ab diesem Jahr werde sich die Stadt Rethem nicht mehr an den Kosten der Stelle „Wirtschaftsförderung / Kommunale Entwicklung“ beteiligen. Das hänge damit zusammen, dass es sich dabei nur um eine originäre Aufgabe der Samtgemeinde handle, die ihr von den Mitgliedsgemeinden übertragen wurde.

Abschließend bedankte sich Voige bei den Ratsmitgliedern: „Ich danke ihnen für die konstruktive und gute Zusammenarbeit in diesem, durch die Corona-Pandemie ungewöhnlichen Jahr 2020.“ Ohne den großen persönlichen Einsatz der Verwaltung, in den Kindergärten, von den Mitarbeitern im Friedhofswesen, in der Schule und den gemeindlichen Bauhöfen, wären viele Dinge, die im Jahr 2020 erfolgreich umgesetzt werden konnten, nicht möglich gewesen.

Info

Diese Sitzung des Rates der Samtgemeinde Rethem war die letzte im Jahr 2020. Die nächste ist für Mittwoch, den 17. März 2021, geplant.

Von Lisa Hustedt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen
Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus
Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat

Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat

Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat
Minigolfanlage in Rethem plant Wiedereröffnung mit 3G-Regel

Minigolfanlage in Rethem plant Wiedereröffnung mit 3G-Regel

Minigolfanlage in Rethem plant Wiedereröffnung mit 3G-Regel

Kommentare