Positive Bilanz nach ersten Öffnungstagen

Mingolf in Rethem: Saison möglichst bis Mitte November

 Ein großes Sofa wird in das Vereinsheim der Minigolfer in Rethem transportiert
+
Jetzt kann es so richtig gemütlich werden: Ein großes Sofa hat Einzug gehalten für völlig erschöpfte Minigolfer.

Ordentlich geackert und geschleppt wurde auf dem Gelände der Minigiolfer in Rethem. Nun kann gespielt werden, möglichst lange natürlich, endlich rollt der Ball. Und gutes Wetter herrscht hoffentlich auch....

Rethem – Endlich ist es soweit: Seit einigen Tagen geht es wortwörtlich wieder rund auf der Minigolfanlage in Rethem. Nach über einem Jahr konnte Gerhard Heitmann, der seit 2015 zuständig für die Freizeitstätte im Londypark ist, den Betrieb wieder aufnehmen. Für die lange Pause verantwortlich war viel weniger die Corona-Pandemie als der Abriss des alten Tennisheims und der Neubau des Multifunktionsgebäudes an dessen Stelle (wir berichteten).

Doch was lange währt, wird endlich gut: „Der Kiosk ist wirklich toll geworden und das Einrichten kurz nach der Fertigstellung ging sehr schnell“, ist Heitmann zufrieden mit „seinem“ fertigen Teil des Gebäudes, aus dem heraus er kleine Leckereien verkauft und Minigolf-Equipment ausgibt.

Minigolfanlage in Rethem: Noch kleine Restarbeiten im Gebäude

Im restlichen Gebäude stünden noch kleinere Bauarbeiten an, „aber das Gröbste ist geschafft“. Der  Plan, den kleinen Nebenraum, sobald er fertig ist, gemütlich einzurichten, stehe noch. „Doch dazu muss da erstmal der Boden rein und die Leisten angebracht werden“, so Heitmann. Bis dahin hoffe er auf gutes Wetter, denn draußen in der Sonne zu sitzen, „ist doch auch nett“.

Vom Wetter hänge ebenfalls ab, wie lange die Minigolfanlage geöffnet haben wird. Seine Hoffnung sei, dass die stark verkürzte Saison möglichst bis Mitte November andauern kann. „Unabhängig davon gelten unsere regulären Öffnungszeiten, auch in den Herbstferien“, so der Betreiber. „Der Dienstag wird nach wie vor unser Ruhetag sein, aber an allen anderen Tagen der Woche werden wir von 11 bis 19 Uhr geöffnet haben, wobei die letzte Schlägerausgabe um 17.30 Uhr erfolgt.“

Saison auf der Golfanlage in Rethem noch bis Mitte November denkbar

Allein in der vergangenen Woche hätten bereits viele die Chance genutzt, bei trockenem Wetter ein paar Bälle zu schlagen und ihr Geschick auf den 18 Bahnen auf die Probe zu stellen.

„Es kommen jetzt keine Massen, aber tote Hose herrscht hier keineswegs“, schildert Heitmann. „Zwischen 50 und 60 Leute waren schon gleichzeitig da, aber deswegen kommen wir noch lange nicht an unsere Kapazitätsgrenzen.“ Der Platz sei groß genug, um noch mehr Minigolfer zu beherbergen.

Eintritt auf der Minigolfanlage in Rethem bleibt bei 2,50 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro pro Kind

Die meisten von ihnen hielten sich an die neu eingeführte 3G-Regel. „Doch leider eben nicht alle“, so Heitmann frustriert. Bereits einige Male hätten ungeimpfte und -geteste Personen versucht, auf die Anlage zu kommen. „Aber da bleiben wir konsequent. Ohne Impfpass oder negativen Testnachweis geben wir kein Equipment aus und schicken die Leute, wenn es nicht anders geht, wieder weg“, betont er.

Ebenfalls konsequent habe sich Heitmann gegen eine Erhöhung der Preise trotz langer Pause entschieden. „2,50 Euro für Erwachsene und 1,50 Euro pro Kind. Und dabei bleibt es auch.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht
Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“

Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“

Wolf verfolgt Frau durch den Wald: „Braucht man kein zweites Mal“

Kommentare