Rückblick auf die Saison der Böhmer Damen

Erfolgreiche Aufholjagd zum Schluss

+
Wienhauses Torsteherin muss eingreifen.

Böhme - Böhmes Fußballdamen machten es spannend. Mit hohen Erwartungen, aber reichlich unglücklich waren die Schützlinge von Trainer Heiko Berwardt in die Saison 2014/15 gestolpert. Nach mehreren Niederlagen am Stück fanden sich die Fußballerinnen auf einem abstiegsgefährdeten Platz wieder. Doch gegen Ende der ersten Halbserie hatte sich die Mannschaft gefangen, startete eine erfolgreiche Aufholjagd, und es gelang doch noch der Anschluss ans Mittelfeld.

Wer gehofft hatte, in der zweiten Halbserie würde es so weitergehen, wurde enttäuscht: Eine Pleite folgte der anderen. Doch wie schon gegen Ende der ersten Halbserie wandte sich das Blatt wieder: Keine einzige der letzten fünf Partien ging verloren: drei Siege und zwei Unentschieden, 11 von 15 möglichen Punkten, und jetzt kann sich das Team über Platz sechs freuen, hat also noch knapp den Sprung in die obere Tabellenhälfte geschafft.

Zuletzt traten die Böhmerinnen gegen die Damen aus Wienhausen an, die, abstiegsgefährdet, unbedingt in Böhme punkten wollten. „Doro“ Körner brachte die Gastgeberinnen in ihrem letzten Punktspiel für die Mannschaft mit 1:0 in Führung, und als Carolin Kühn aus vollem Lauf von der Strafraumgrenze abzog und der Ball unter der Latte einschlug, hieß es 2:0. Nach dem Seitenwechsel kam Wienhausen nur noch zum Anschlusstreffer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare