Ritter, Piraten und Gaukler tummeln sich auf dem Mittelaltermarkt

Spektakulärer Feuertanz an der Rethemer Burg

+
Gaukler wie dieser Jongleur gehörten bei dem Spektakel auch dazu.

Rethem - Bei Einbruch der Dunkelheit zog Hera en Fabulan, die Herrin des ,,Freien Feuers von Nordort“ die Zuschauer auf dem Burghofgelände in Rethem in ihren Bann. Mit einer atemberaubenden Feuershow klang am Wochenende das zweitägige mittelalterliche Spektakel aus.

Franziska Dally, alias Hera en Fabulan, und ihre Gruppe „Liberi Effera“ hatten den Mittelaltermarkt zusammen mit dem Verein Kijuku bereits zum zweiten Mal organisiert. „Diesmal aber doppelt so groß wie beim letzten Mal“, freute sich Mitveranstalter Dirk Bolm.

Mit mehr als 100 Mitwirkenden, Rittern, Gauklern, Piraten und Orks hatte das Spektakel eine neue Dimension erreicht. Die Freunde des Live-Rollenspiels waren nahezu aus ganz Deutschland nach Rethem angereist: Heidelberg, Kiel und Berlin waren zum Beispiel mit eigenen „Lagern“ vertreten.

Der harte Kern der Mittelalter-Fans kam aber aus der Bremer Region, vor allem aus Osterholz, dem Stammsitz von „Liberi Effera“. Besonders viel Spaß mache der Gruppe die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Rethemer Verein Kijuku, sagte Fanziska Dally: „Und dann dieses einzigartige Ambiente am Rethemer Burghof – hier muss man ja glücklich sein.“

Neben der Feuershow wurde den Besuchern bei freiem Eintritt an zwei Tagen noch einiges mehr geboten. Sie konnten sich von Rittern im Fechtkampf unterweisen lassen, der Musik von „Not und Ellende“ lauschen und viele mittelalterliche Köstlichkeiten genießen. Mädchen und Jungen konnten sich zudem zum Ritter schlagen lassen oder den Kampf mit Piraten und Orks aufnehmen.

Mittelalterliches Spektakel in Rethem

Zum Glück waren die Temperaturen am Wochenende erträglich, was besonders die Ritter in ihren Rüstungen freute. 30 Grad Celsius im Schatten? Das wäre bitter für die Ehrenmänner gewesen – so mancher kühne Kämpfer mag vor 500 Jahren eher einem Hitzschlag als dem Schwert des Gegners zum Opfer gefallen sein.

fra

Mehr zum Thema:

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Löws Ruckrede: "WM-Titel ist mein Ziel"

Meistgelesene Artikel

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Klinikum-Minus steigt an

Klinikum-Minus steigt an

Kommentare