Ausgebrochen

Pferde auf der Straße verursachen Unfall - mindestens ein Tier verletzt

+

Bierde - Ausgebrochene Pferde haben am Dienstagabend einen Verkehrsunfall in Bierde verursacht. Mindestens ein Tier wurde verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 22.15 Uhr auf der Landesstraße 159, Hodenhagen in Richtung Bierde, berichtet die Polizei Heidekreis. 15 Tiere befanden sich insgesamt auf der Landstraße, als es zu einem Unfall mit einem Auto kam. Die 46-jährige Fahrerin des Fahrzeugs konnte trotz Bremsung und Stillstand einen Zusammenstoß nicht verhindern - die Pferde liefen in das Auto. Die Frau aus Bierde verletzte sich dabei leicht, am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mehrere der Tiere waren direkt an dem Geschehen beteiligt, von denen mindestens eines etwas schwerer verletzt wurde. Ein weiteres lief gegen eine landwirtschaftliche Zugmaschine, die hinter dem Wagen fuhr und ebenfalls zum Stillstand kam. Die Pferde flüchteten vom Unfallort. Die Polizei sperrte daraufhin die Landstraße. Gegen 4.30 Uhr waren 14 der 15 Tiere eingefangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

„Über Zäune schauen“

„Über Zäune schauen“

Kommentare