Erstmals keine Meisterschaftspunkte

Pech für den Rethemer Andreas Blume

+
Andreas Blume in seinem Citroen AX.

Rethem - Mehr als 150 Teilnehmer wies das Starterfeld im hessischen Schlüchtern auf, unter ihnen der Rethemer Andreas Blume. Alle waren gekommen, um Meisterschaftspunkte zu sammeln – und zwar in zwei Rennserien. Die Doppelveranstaltung aus internationaler Deutscher Rallycross Meisterschaft (DRX) und der Deutschen Autocross Meisterschaft sorgte für ein volles Starterfeld.

Blume ging in der Wertung der Produktionswagen an den Start. Er kämpft mit seinem Citroen AX um den Deutschen Rallycross-Pokal. „Ich muss unbedingt an Bernd Genz dranbleiben und ihn im Finale überholen oder möglichst hinter mir halten“, lautete Blumes Ansage im Vorfeld. Wäre sein Plan aufgegangen, hätte er auf Tabellenrang drei in der Wertung um den Rallycross-Pokal gestanden.

Platz drei erkämpfte sich Blume sowohl im freien als auch im Pflichttraining. Er hatte auf den Berliner Genz nur sieben Punkte Rückstand. 30 Punkte sind an einem Rennwochenende maximal zu erreichen. Eine Position vor Genz hätte für Blume wichtige Schritte nach vorn bedeuten können.

Doch der Rethemer musste erfahren, wie nah Erfolg und Niederlage im Motorsport beieinanderliegen. Nur zwei Runden im ersten Qualifikationslauf lief das Auto vernünftig, danach stellten sich technische Probleme ein. Keinen der drei Qualifikationsläufe konnte Blume beenden und so verpasste er den möglichen Einzug ins Finale, Punkte bei der Aufholjagd gingen Blume verloren.

„Die Motorkompression fiel ständig in den Keller, auch Zündung und Elektrik machten Probleme. Wir haben den Fehler einfach nicht gefunden“, ärgert sich der Rethemer, der nun viel Arbeit vor sich hat, bis es am 10. und 11. September zum Finale der DRX nach Belgien geht.

Mehr zum Thema:

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Zecken: Das sollten Sie über die Blutsauger wissen

Hämelhausen Fasching

Hämelhausen Fasching

Fasching in Wienbergen 

Fasching in Wienbergen 

Meistgelesene Artikel

„Noch nicht im Ruhestand“

„Noch nicht im Ruhestand“

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Kommentare