Programm des Rethemer Kulturrings

Von Operette bis Schauspiel

er erste Vorsitzende Gerhard Zahmel bei seinem Jahresbericht in der Rethemer Fähre. - Foto: Bätje

Kirchwahlingen - Zu seiner jährlichen Versammlung hatte der Rethemer Kulturring, mit 122 Mitgliedern zweitgrößter Rethemer Verein, in die „Fähre“ eingeladen. Der erste Vorsitzende Gerhard Zahmel verriet jedoch, dass die Hälfte der Mitglieder aus dem Walsroder Raum, bis hin nach Fallingbostel, kommt.

Zur Einstimmung trat Ute Groffmann auf, eine Pädagogin, die sich selber als Sammlerin von Klängen sieht. Sie hat es sich nach eigenen Angaben zur Aufgabe gemacht, Menschliches und Musikalisches zusammenzubringen. Auf der Fähre erfreute sie die Vereinsmitglieder mit Schlagern aus der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Bei „Ein Student aus Upsala“, „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt“ oder „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ wurde sie kräftig von den 35 Versammlungsteilnehmern unterstützt.

Nach einer Stärkung ging Zahmel zum Jahresbericht über. Es habe den Kulturring immer wieder nach Bremen gezogen, berichtete er. Aber auch Celle und Leipzig seien besucht worden.

Auf dem Programm des neuen Vereinsjahres steht ein viertägiger Besuch in Merseburg. Von hier aus möchten die Teilnehmer auf den Spuren von Martin Luther wandeln. Geplant ist nicht nur ein Besuch der Stadt Wittenberge, die als Wiege der Reformation gilt, sondern es geht auch zur Wartburg. Luthers Geburts- und Sterbehaus soll ebenfalls während der Fahrt besucht werden.

Weitere Veranstaltungen: 8. Januar: Bremer Kaffeehaus Orchester, Glocke, mit anschließendem Neujahrsempfang im Bremer Ratskeller einschließlich einer Brotzeit. Am 5. Februar geht es zur „Verkauften Braut“ in die Staatsoper Hannover und im März stehen Friedrich Dürrenmatts „Die Physiker“ im Celler Schlosstheater auf dem Programm. Ein Höhepunkt des Jahres dürfte der Besuch des Musicals „König der Löwen“ am 23. April in Hamburg sein.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Als die Mondsichel …

Als die Mondsichel …

Abbruch in der 90. Minute

Abbruch in der 90. Minute

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Aller-Leine-Tal: Drei Auszeichnungen

Lovemobil brennt aus

Lovemobil brennt aus

Kommentare