Naju-Gruppe für 11- bis 13-Jährige in Rethem

Naturentdecker und Waldabenteurer

Waldkauz auf einem Ast.
+
Genauer Beobachter: der Waldkauz.

Rethem – Nachdem im Frühjahr eine Gruppe für Kinder zwischen acht und zehn Jahren gegründet wurde, soll wegen der großen Nachfrage nun eine weitere Gruppe für 11- bis 13-Jährige ins Leben gerufen werden.

Treffpunkt im Lührschen Haus

Als Treffpunkt steht das Lührsche Haus am Burghof zur Verfügung. Darüber hinaus kann der Werkraum in der alten Londy-Schule für Bastel- und Handwerksarbeiten genutzt werden, der Schulgarten bietet Platz für naturnahes Gärtnern und der Londy-Park ist bestens geeignet für eine Entdeckungstour in die heimische Vogel- und Insektenwelt. Fledermausfans kommen bei der Reaktivierung des alten Ziegeleiofens als Winterquartier auf ihre Kosten, Wasserdetektive können sich am neu angelegten Amphibienbiotop in Rethem Moor auf Spurensuche begeben, und im Wald gibt es zu jeder Jahreszeit kleine Abenteuer zu erleben.

Basteln, buddeln, lernen und lachen

Für die Gründung der Gruppe werden naturbegeisterte Mädchen und Jungen aus der Samtgemeinde Rethem gesucht, die gemeinsam drinnen und draußen beobachten, basteln und buddeln, lernen und lachen möchten. Eltern sind eingeladen, eigene Ideen einzubringen und sich an der Betreuung der Gruppe zu beteiligen.

„Leider wurde die Kinder- und Jugendarbeit in unserem Landkreis jahrelang vernachlässigt, weil der kleine Kreis aktiver Nabu-Mitglieder weder über die zeitlichen noch über die personellen Möglichkeiten verfügte, sich dieser wichtigen Aufgabe zu widmen“, bedauert Wolfgang Welle, Leiter der Nabu-Ortsgruppe Rethem.

Die vor 20 Jahren gegründete Naju Niedersachsen ist eine eigenständige Jugendorganisation, die mit über 19 000 Mitgliedern und 110 Kinder- und Jugend-gruppen zu den größten Jugendumweltverbänden zählt. Kinder und Jugendliche werden mit Spaß und Spiel an ihre Umwelt herangeführt, lernen Tiere und Pflanzen kennen und bekommen die Möglichkeit, vor Ort im Naturschutz aktiv zu werden, an Aktionen und Wettbewerben teilzunehmen und Umweltprojekte zu realisieren. Außerdem begleiten die in der Naju organisierten jungen Erwachsenen umweltpolitische Prozesse mit Kampagnen, Diskussionen und Forderungen und setzen sich für eine nachhaltige Lebensweise und eine sozial-ökologische Wende ein.

Auskunft und Anmeldung bei Wolfgang Welle, Telefon 0172/5146827, und Claudia Kaißling-Hennig, Telefon 05164/802338, oder per E-Mail an info@nabu-heidekreis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung
Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied
Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Kommentare