Kindergartenjahr in der Corona-Zeit / 28 000 Euro Spenden für Spielplatz gesammelt

Nach dem Fasching kam der Lockdown

Die Homepage des Kindergartens war in der Corona-Zeit ein besonderes Fenster für die Kommunikation der Erzieherinnen mit Kindern und Eltern.
+
Die Homepage des Kindergartens war in der Corona-Zeit ein besonderes Fenster für die Kommunikation der Erzieherinnen mit Kindern und Eltern.

Rethem – Ende Februar gab es noch ein fröhliches Faschingsfest in der Arche, aber dann war Schluss mit lustig: Ab dem 16. März ging nichts mehr im Rethemer Kindergarten, der Corona-Lockdown bremste alle Aktivitäten aus. Über Einzelheiten und weitere Fakten aus dem zurückliegenden Kindergartenjahr konnten sich die Mitglieder des Stadtrates auf ihrer Sitzung am Dienstag informieren. Es lag ein umfassender Jahresbericht von Kindergarten-Leiterin Dörthe Göritz-Timme vor.

Zum Glück konnten noch einige Aktionen durchgeführt werden, bevor Corona im März den Betrieb komplett lahmlegte. Unter anderem besuchten die Kinder das Glaubenshaus der Moslems in Rethem und lernten dort durch Gespräche und Symbole den Unterschied zwischen Christen und Moslems kennen. Weitere Aktivitäten: Zusammen mit den Männern der Rethemer Runde bauten die Kinder eine Futterstation aus Holz, fuhren mit dem Schulbus nach Kirchboitzen, um sich das Musical ,,Mats und die Wundersteine“ anzusehen und trafen sich mit den Frauen vom Grünen Rethem, um mit ihnen gemeinsam die Beete von Ahornsetzlingen zu befreien. Eine ganze Reihe von Aktionen gab es in der Adventszeit, und im Februar folgte das bunte Faschingstreiben.

Aber dann kam das Aus: Am 16. März wurde die Kita geschlossen, die Kinder blieben zu Hause. Erst ab dem 25. März gab es eine Notbetreuung, im April dann eine zweite Notgruppe. Auf der Webseite des Kindergartens wurde in dieser Zeit regelmäßig ein neues Angebot für die Kinder eingestellt, die Homepage als besonderes Fenster zur Kommunikation zwischen den Kindern und den Erzieherinnen genutzt.

Schließlich wurde noch eine dritte Notgruppe eingerichtet, im Juni wurden bereits 21 Kinder in diesen Gruppen betreut. Die Aktionen für die Vorschulkinder, Schulrallye, Ausflug, Schnuppern in der Schule und Übernachtung, mussten diesmal ausfallen.

Seit dem 24. August gilt wieder der Regelbetrieb im Kindergarten, allerdings unter Einhaltung von hygienischen Maßnahmen. So gehen die Gruppen zwar gleichzeitig auf den Spielplatz, werden aber innerhalb des Gebäudes weitgehend getrennt betreut. Eltern kommen nur nach Absprache ins Haus, Mitteilungen gibt es nur per Aushang im Fenster, per Brief oder über die WhatsApp-Gruppe.

Aber das zurückliegende Kindergartenjahr war nicht nur von Corona geprägt, es gab auch ausgesprochen gute Nachrichten. So haben neun Mütter in Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Zwergendünger“ eine Spendenaktion für die Neugestaltung des Spielplatzes gestartet und 28 000 Euro Spenden gesammelt. Neue Sandkiste, Hecke und Zaun, ein neues Gerätehaus, Spielbereich an der Wippe und ein neuer imposanter Spiel- und Kletterturm sind nur einige Beispiele für die Neuerungen im Außenbereich. Auch ein großes Insektenhotel, Tisch und Stühle gehören dazu.

Die Rethemer Arche in Zahlen: Im Berichtszeitraum wurden in der evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte 93 Kinder betreut, 46 Jungen und 47 Mädchen. 24 Kinder sind ausländischer Herkunft, 13 Kinder haben alleinerziehende Mütter oder Väter. Zum pädagogischen Personal gehören 14 angestellte Fach- und drei Vertretungsfachkräfte. Die Einrichtung war auch Ausbildungsstätte für fünf Auszubildende zur Sozialassistentin aus den Fachschulen in Walsrode und Nienburg.  fra

Neben vielen anderen Neuerungen wurde auch der imposante Spiel- und Kletterturm in den vergangenen Monaten auf dem Außengelände errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen
Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
Eine unvergleichbare Wahl

Eine unvergleichbare Wahl

Eine unvergleichbare Wahl

Kommentare