Alte Sorten in Rethem-Moor

Nabu legt Obstwiese an

+
Gut angewachsen sind sie, aber jetzt mussten die neuen Obstbäume auf der Wiese in Rethem-Moor erst einmal gegossen werden, damit sie weiter gedeihen. 

Rethem - Zur Begutachtung und Pflege ihrer in Rethem-Moor mit alten Sorten neu angelegten Obstwiese machten sich Mitglieder der Rethemer Nabu-Ortsgruppe auf den Weg.

Gepflanzt worden waren acht Apfelbäume, eine Birne und eine Zwetsche. Bei den Apfelbäumen handelt es sich um die Sorten Roter Berlepsch, Weißer Klarapfel, Landsberger Renette, Ontario, Prinz Albrecht von Preußen, Dülmener Herbstrosenapfel, Kaiser Wilhelm und Jakop Lebel. Die Birne ist eine Köstliche von Charneu und bei der Zwetsche handelt es sich um eine Hauszwetsche.

Wolfgang Welle entdeckte im ehemaligen Fledermauskasten einen neuen Gast.

Obstwiesen sind wichtige Lebensräume, so die Pressemitteilung. Beim Nabu Niedersachsen heißt es dazu: „In alten Hochstämmen zimmern Spechte ihre Höhlen, als Nachmieter ziehen Steinkauz, Wendehals, Wiedehopf, Fledermäuse oder der Siebenschläfer ein. Igel, Blindschleichen und Erdkröten, Mauswiesel und Eidechsen profitieren von dem reichhaltigen Nahrungsangebot. Für die Bestäubung der Obstbäume sorgen nicht nur Honigbienen, sondern auch zahlreiche Wildbienen und Hummeln. Bunte Falter wie der Admiral ernähren sich vom Fallobst.“

Bei der Begutachtung ihrer gut angewachsenen Obstbäume machten die Rethemer noch eine interessante Entdeckung. Auf dem Gelände befindet sich ein ehemaliger Fledermauskasten, in dem Wolfgang Welle einen ganz besonderen Gast entdeckte: eine Wespe, die sich gerade ihr neues Heim einzurichten schien.

„Bei der Wespe könnte es sich um die Königin einer Waldwespe handeln. Sie raspelt Holzfasern ab, vermischt sie mit Speichel und verbaut sie zu einer Kugel, in der sie Waben anlegt, in die sie Eier hineinlegt und die ersten Arbeiterinnen heranzieht. Später bauen die Arbeiterinnen weiter und die Königin verlegt sich nur noch auf das Eierlegen. Geschützt im ehemaligen Fledermauskasten kann das Volk auf einige hundert Individuen anwachsen“, erklärte Welle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

„Colossos“ im Heide Park bekommt neue Schienen

„Colossos“ im Heide Park bekommt neue Schienen

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

„Straßen für alle“ in Häuslingen und ein Bolzplatz für Böhme

„Straßen für alle“ in Häuslingen und ein Bolzplatz für Böhme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.