Mitgliederwerbung in der Samtgemeinde

Johanniter bitten um Unterstützung

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rethem - Franz Mifkovic wirbt noch bis Dienstag, 12. Mai, Mitglieder für den Johanniter-Ortsverband Aller-Leine in der Samtgemeinde Rethem. Mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen die Fördermitglieder die Johanniter vor Ort.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist als gemeinnütziger und mildtätiger Verein anerkannt. Über den Mitgliedsbeitrag erhalten die Förderer jährlich eine Spendenbescheinigung, die mit der Steuererklärung beim Finanzamt eingereicht werden kann. Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) prüft regelmäßig und bestätigt jährlich mit dem DZI-Spendensiegel, dass der Verwaltungs- und Werbekostenanteil bei der Johanniter-Unfall-Hilfe bei durchschnittlich 18 Prozent der Gesamtausgaben liegt.

Die Johanniter sind in ganz Deutschland vertreten, um ihre sozialen und karitativen Dienste zu leisten. Im Ortsverband Aller-Leine wird diese Struktur getragen durch rund 100 ehrenamtliche und 25 hauptamtliche Johanniter, die in den Bereichen Rettungsdienst, Schnell-Einsatz-Gruppe, Stauhilfe, Hausnotruf, Johanniter-Betreuungsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung, Schulsanitätsausbildung und Jugendgruppe tätig sind.

Weitere Informationen unter der kostenlosen Servicenummer 0800/ 0019214 oder unter www.johanniter.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare