Keine gravierenden Beanstandungen

Deichschau: Maulwurfshügel trüben guten Gesamteindruck

Die Deichkommission in Kirchwahlingen. - Foto: Bätje

Kirchwahlingen - Die Herbst-Deichschau stand am Donnerstag in der Samtgemeinde Rethem auf dem Plan. Die erste Deichkommission setzte sich, es wurde gerade hell, um 8 Uhr, in Klein Häuslingen in Bewegung. Kirchwahlingen, Böhme, Bierde, auf dem anderen Allerufer Wohlendorf, Frankenfeld und Eilte bis hin nach Hodenhagen waren weitere Schaubezirke.

Auf alle traf zu, das wurde aus den Berichten während der Abschlussbesprechung in der „Rethemer Fähre“ deutlich, dass es keine gravierenden Beanstandungen gab. Die Experten bezeichneten den Zustand der Grasnarbe und des Deiches insgesamt als gut. Beim letzten Mal waren einige Ablagerungsstellen von Räumgut negativ aufgefallen, die sind inzwischen verschwunden, die Grasnarbe hat sich erholt. Auffällig viele Maulwurfshügel trübten den guten Gesamteindruck, zu Besorgnis gaben sie jedoch keinen Anlass.

Vor einem Jahr hatte es einige Aufregung um die Überdüngung des Deiches bei Bierde gegeben. Doch der Unmut darüber war offenbar nicht mehr als ein Sturm im Wasserglas. Der Grasnarbe und dem Deich habe das Ganze nicht geschadet, hieß es. Es seien sicher Schadstoffe ins Grundwasser gelangt, die wahrscheinlich durch die Nähe des Flusses schnell ausgeschwämmt worden seien. Untersuchungen, ob ein nachhaltiger Schaden entstanden ist, seien nicht angestellt worden, würden allerdings auch zu nichts führen. Etwas Derartiges solle sich allerdings nicht wiederholen, von „Sensibilisierung“ war die Rede. Sie ständen unter Beobachtung.

Nach nur 30 Minuten beendete Diplom-Ingenieur Benjamin Ebert von der Fachgruppe Wasser-Boden-Abfall die Gesprächsrunde. 

 bä

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Meistgelesene Artikel

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Asphaltwerk kommt nicht

Asphaltwerk kommt nicht

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Kommentare