Neues Angebot in Rethem

Bei Schlagloch oder kaputter Laterne: Mängelmelder wird gut angenommen

Eine Frau sitzt an einem Computer.
+
Auf der Webseite www.rethem.de findet sich der Mängelmelder.

In Rethem gibt es seit Kurzem einen sogenannten Mängelmelder. Der Service wird gut angenommen, heißt es aus dem Rathaus.

Rethem – Die Straßenlaterne funktioniert nicht? Ein Busch wächst in den Seitenraum? Ein Schlagloch hat gefährliche Ausmaße angenommen? Stellen Rethemer solche Probleme fest, können sie seit einigen Wochen den sogenannten Mängelmelder nutzen. Diese Funktion auf der umgestalteten Website der Samtgemeinde ist neu. „Und es läuft echt gut“, sagt Kevin Grochotzky. Der Fachbereichsleiter hatte den Impuls für diesen Service gegeben und nun ist er erfreut, wie gut er angenommen wird.

„Seit Start im Juli sind uns über diese Funktion 13 Mängel gemeldet worden“, so Grochotzky. „Davon haben wir elf bereits behoben.“ Bei den anderen zwei könne nicht so schnell reagiert werden. „Da sind noch Gespräche mit der Politik erforderlich.“

Informationen helfen sofort bei der Problemlösung

Der Vorteil des Mängelmelders sei, dass die Verwaltung direkt jene Informationen bekäme, die sie für eine Problemlösung benötige. „Es werden die Kontaktdaten für Nachfragen erfasst, das ist hilfreich. Die Bürger können außerdem Dateien anhängen, das erleichtert das Ganze natürlich.“ So habe ein Bürger kürzlich Wildwuchs auf dem Allerradweg festgestellt. „Er hat uns einen GPS-Punkt geschickt, super. So mussten wir nicht den ganzen Weg abfahren.“ Bisher habe man oftmals mit vagen Telefonnotizen zu kämpfen gehabt. „Jetzt kann ich den Bauhofkollegen genau sagen, wo sie hinfahren sollen. Und für mich ist hinterher auch die Kontrolle leichter.“

Ihm sei klar, dass dem Bürger beim Mängelmelder ein gewisser Einsatz abverlangt werde. „Wem das zu viel ist, der darf natürlich gerne weiterhin bei uns anrufen, das verbieten wir ja keinem.“ Und auch dann werde versucht, das Problem schnell zu lösen. „Tatsächlich haben uns seit Einführung des Mängelmelders aber nur zwei Meldungen auf anderem Wege erreicht“, so Grochotzky, der sicher ist, dass die Rethemer den neuen Service zu schätzen wüssten.

Für den Bürger sei es reizvoll, dass er den Mängelmelder 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche bedienen könne. Telefonisch seien die Mitarbeiter eben nur während der Geschäftszeiten zu erreichen. „Und zum Beispiel eine Straßenlaterne: Wann fällt einem auf, dass die kaputt ist? Eben, das ist in der Regel spät nachts oder ganz früh morgens. Da erreichen Sie im Rathaus natürlich keinen.“ Oder wenn ein Bürger am Wochenende im Rahmen einer Fahrradtour eine gefährliche Stelle auf der Strecke entdeckt habe, habe er bisher bis Montag warten müssen, bis er das Problem melden konnte. „Und bis dahin hat er es vielleicht schon vergessen.“

Rückmeldung zu einzelnen Vorgängen erfolgt schnell

Sollte ein Mangel mal nicht so schnell zu beheben sein, bekäme der Bürger aber dennoch zeitnah eine Rückmeldung, verspricht Grochotzky. „Dann weiß er Bescheid, dass wir an dem Problem dran sind.“ So habe kürzlich ein Anwohner einen abgefahrenen Seitenstreifen am Alten Stöckener Weg gemeldet. „Dem habe ich mitgeteilt, dass es ein paar Wochen dauern kann, bis wir das in Ordnung bringen.“ Mittlerweile ist auch dieser Mangel behoben.

Der Fachbereichsleiter, seit März bei der Rethemer Verwaltung beschäftigt, hat die Idee zum Mängelmelder von seinem früheren Arbeitgeber, dem Heidekreis, mitgebracht. Vorher habe es in Rethem wohl Zweifel gegeben, ob der Service so eine gute Idee sei. „Die Befürchtungen habe ich nicht so recht verstanden. Es ging wohl darum, dass uns auf diesem Wege vielleicht auch viel Quatsch erreichen könnte, oder Sachen, für die wir nicht zuständig sind.“ Das sei bisher aber nicht geschehen. Und wenn es doch mal verstärkt zu Missbrauch kommen sollte, könnte man das Tool ja auch einfach wieder abschalten. „Doch bisher überwiegen klar die Vorteile.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen
Schluss mit der Kriminalisierung

Schluss mit der Kriminalisierung

Schluss mit der Kriminalisierung
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat

Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat

Kommunalwahl im Liveticker: Nach 14 Jahren - Heidekreis hat neuen Landrat

Kommentare