Kulturring Rethem lädt in den Burghof ein

Autorenlesung mit Olivier Theobald

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rethem - Seit 60 Jahren pflegt der Kulturring Rethem das Genre der Autorenlesung. So traten zum Beispiel schon die Schriftsteller A.E. Johann, Rolf ltaliander oder Heinrich Thies auf.

Da die Veranstaltungen immer gut besucht sind, führt der Verein die Reihe am Sonnabend, 1. August, um 15 Uhr, mit Olivier Theobald aus der Schweiz im Burghof Rethem fort. Er wird unter dem Titel „Liebe, Fuchs, der Wein und ein Klavier“ Texte aus seinen letzten Büchern vortragen und sich selber dazu am Klavier begleiten.

Der Autor veröffentlicht seit 1983 und ist Mitglied des „Dichterkreises Jagdlyrik im BJV“. In einem seiner Bücher hat Theobald von einer Liebesaffäre erzählt und mit Humor genau berichtet, wie diese in die Brüche ging. Ferner hat er ein ganzes Buch voller Gedichte um den Fuchs verfasst. Die Vorliebe zu diesem Tier entstammt der täglichen Begegnung mit einem Fuchs, der sich jeden Abend an der Außenwohnzimmertür seines Hauses oben in den Bergen beim Genfer See in der französischen Schweiz einfindet. Seine Texte ergänzt Theobald um Lieder und Songs aus dem Jazz-Repertoire der 30er-Jahre.

Er gilt als Autor und Entertainer, der sein Publikum eine ganze Nacht mit Gedichten und Geschichten unterhalten könnte. Viele Mitglieder des Kulturrings werden ihn kennen, denn er tritt nicht zum ersten Mal im Burghof auf. Neue Prosa und Gedichte stehen auf dem Programm. Da Dichten nicht sein Hauptberuf ist, wird er auch erklären, was ihn veranlasst, zur Feder zu greifen und wie er seine Einfälle und Ideen bearbeitet.

Nach der Lese- und Musikstunde können die Gäste mit dem Autor ins Gespräch kommen. Der Kulturring lädt zu einem kostenlosen Imbiss mit Kaffee und Kuchen ein. Als Besonderheit können auch Original-Käse der Sennerei von der Alm der Stadt Montreux sowie Trauben, Nüsse und Rotwein probiert werden. Um den Bedarf für den Imbiss abschätzen zu können, wird um Anmeldung bei Schatzmeisterin Marlies Bielawski, Telefon 05165/677, oder beim Vorsitzenden Gerhard Zahmel, Telefon 05165/ 1462, gebeten. Nichtmitglieder sind willkommen. Sie zahlen einen Kostenbeitrag von fünf Euro.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Klinikum-Minus steigt an

Klinikum-Minus steigt an

Kommentare