Gespräche und Ausfahrt

Kleines, aber feines Treffen für Trabant- und Simson-Freunde

Bunt lackiert, boten die Trabants trotz des grauen Himmels ein fröhliches Bild. - Fotos: Kretschmann

Rethem - „Klein, aber trotzdem fein ist unser Treffen in diesem Jahr“, stellte Steffen Portele zum 6. Trabant- und Simson-Treffen der Ifa-Familie Aller-Leine-Tal fest. Fast die Hälfte der Interessenten habe wegen dem „Schietwetter“ die längere Anfahrt gescheut und kurzfristig abgesagt. „Aber diejenigen, die angereist sind, haben das bestimmt nicht bereut und ihren Spaß gehabt.“

Bereits am Donnerstag waren die ersten Trabifreunde angekommen und hatten im Freizeitpark Rethemer Fähre ihre Zelte aufgebaut oder die Wohnwagen aufgestellt. Darunter Freunde aus Clubs, die bisher bei fast jedem Treffen dabei gewesen waren, aber auch einige Fans der „Rennpappen“, die zum ersten Mal mit von der Partie waren, unter anderem aus Westerstede. Die Freunde aus Holland hatten den Weg ebenfalls nicht gescheut. Dort gibt es eine aktive Szene von Fans des Kultfahrzeuges.

Dem mäßigen Besuch angepasst wurde auch das Programm, aber wie vorgesehen fand die Ausfahrt am Sonnabend statt. Das Ziel war diesmal die Alpakafarm in Altenwahlingen, und von diesem Besuch schwärmten die Teilnehmer anschließend. Nach der Rückkehr und einer Kaffeetafel bauten die Teilnehmer den „Maxi-Kicker“ auf, in dem nach Art eines Tischkickers je fünf Spieler pro Mannschaft angegurtet wurden und versuchten, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen.

Am Abend wurde gefeiert

Bevor gegen Abend gefeiert wurde, gab es vom Veranstalter noch einige Ehrungen. Unter anderem wurde Vanessa Portele für ihr ausgestelltes Moped der Marke Simson ausgezeichnet, und Mandy Portele erhielt einen Preis für die schönste Innenausstattung ihres Trabis. Für die weiteste Anreise erhielt das Paar aus Holland eine Ehrung. Pechvogel des Wochenendes war Nancy Arnold, die auf dem Weg von Ahlum nach Rethem mit ihrer Zündkerze kämpfen musste.

Zwischenzeitlich war es trocken geworden, und einige Gäste nutzten die Gelegenheit zu einem Besuch des Veranstaltungsgeländes.

Gestern verbrachten die Trabifreunde noch ein paar schöne Stunden mit Gesprächen, aber auch mit interessierten Besuchern, die sich die Fahrzeuge anschauen wollten.

Die Mitglieder der Ifa-Familie der Region treffen sich jeden ersten Sonnabend im Monat zu einem Stammtisch im Vereinsheim auf dem Campingplatz an der Rethemer Fähre. Interessenten sind herzlich willkommen, Infos im Internet oder auf facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Kommentare