Ferienwochen im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen

100 Kinder aus Osteuropa zu Gast

Für die Kinder ist ein unterhaltsames Programm eingeplant.

Krelingen - 50 Kinder aus der Ukraine erlebten im vergangenen Jahr zwei unbeschwerte Ferienwochen im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen (GRZ). Nach den guten Erfahrungen gibt es in diesem Jahr sogar zwei Freizeiten, diesmal für Kinder aus Moldavien und Weißrussland. Sie werden das Jugendhaus im GRZ bevölkern und in Krelingen eine erlebnisreiche Zeit mit Sport und Spiel, Basteln, gemeinschaftlichen Aktionen und Ausflügen in die Umgebung verbringen.

Bei den Kindern handelt es sich um Mädchen und Jungen, die ohne Optionen für ihr weiteres Leben aufwachsen und oftmals ums Überleben kämpfen. Die Stiftung „Die Brücke zum Leben“, die auch den Ferienaufenthalt in Krelingen organisiert, finanziert in ihren Herkunftsländern den Bau von Kinderhäusern. Für die Kinder ist das die einzige Chance für ein Leben mit Schulausbildung und Zukunft.

Rund 100 Kinder aus Moldavien und Weißrussland werden vom 27. Juni bis 10. Juli sowie vom 1. bis 14. August erwartet. Durch den Aufenthalt sollen die Kinder erfahren, dass ihr Schicksal Menschen im reichen Deutschland nicht kalt lässt. Die Kinder sollen Freude erleben und neue Lebenszuversicht gewinnen. Dazu sollen auch Besuche in den Freizeitparks mit beitragen.

Die Betreuer der Freizeit kommen aus osteuropäischen Ländern und beherrschen die Sprache. Sie arbeiten ehrenamtlich und reisen auf eigene Kosten an.

Für Menschen aus der Region und darüber hinaus besteht die Möglichkeit, konkret etwas zum Gelingen der Freizeiten beizutragen. Die Kinder, die zwischen acht und zwölf Jahre alt sind, benötigen Kleidung. Deshalb sind Spenden von gut erhaltener Unterwäsche, Oberbekleidung, Jacken und Schuhen willkommen. Aber auch über gewaltfreie Spielsachen wie Bälle, Puppen, Autos und Bastelmaterial freuen sich die Kinder.

Kleider- und Sachspenden können an der Rezeption des Krelinger Freizeit- und Tagungszentrums abgegeben werden. Auch Geldspenden für Eintrittsgelder, Bastelmaterial, Versicherungen und für die Unterbringung und Verpflegung werden gerne angenommen. Ansprechpartner ist Hans Wölk, Telefon 05167/970-257.

Mehr zum Thema:

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Fasching in Hassel

Fasching in Hassel

Meistgelesene Artikel

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

„Noch nicht im Ruhestand“

„Noch nicht im Ruhestand“

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Kommentare