Jung und Alt involviert

Samtgemeindebürgermeister Cort-Brün Voige zum Dorfentwicklungsprozess

Rethem - Einiges wird sich im Jahr 2018 in der Samtgemeinde Rethem bewegen. Einen Überblick über die wichtigsten Vorhaben gab Bürgermeister Cort-Brün Voige in einem Pressegespräch. So sprach er unter anderem die Fertigstellung eines Entwicklungsplans für die Dorfregion von Bierde bis Wittlohe und das Anrufsammeltaxi an.

Als „richtige Erfolgsgeschichte“ bezeichnete Voige den Dorfentwicklungsprozess von Bierde bis Wittlohe. Mehr als 120 Einwohner hätten an den bisherigen Treffen der drei Arbeitsgemeinschaften teilgenommen. Das vierte Treffen für Groß und Klein Häuslingen wurde auf den 22. Februar verschoben.

Es habe sich gezeigt, wie groß das Interesse sei, das eigene Umfeld lebenswert mitzugestalten, so Voige. „Es sind tolle Maßnahmen entwickelt worden.“ Er hoffe, dass davon ein großer Teil realisiert werden könne. Auch für private Maßnahmen ständen im Förderzeitraum nennenswerte Mittel zur Verfügung. Dabeizusein mache ihm wirklich Spaß, gerade wenn er sehe, wie viele junge Leute sich beteiligen. Dabei hätten Junge und Alte durchaus unterschiedliche Ansichten. Als Beispiel nannte er den Fährsee.

Er selber habe den Vorschlag für ein Baulücken- und Leerstandskataster eingebracht. Dieser Baustein könnte auch auf die Gemeinde Frankenfeld und die Stadt Rethem übertragen werden.

„Mit solchen Maßnahmen kann man schon was machen. Das wird uns ein Stück weiterbringen.“ Ziel sei es, den Dorfentwicklungsplan bis Sommer fertigzustellen, sodass zum Stichtag 15. September die ersten öffentlichen und privaten Anträge gestellt werden können.

Für den Bereich Aller-Wölpe sei ebenfalls überlegt worden, einen Antrag auf Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm zu stellen. Die Gemeinden hätten nicht hinter dem Vorhaben gestanden. Voige sprach von einer „vertanen Chance“.

Positive Nachrichten hatte Voige bezüglich des geplanten Modellprojekts Anrufsammeltaxi (AST). Es gebe Gespräche mit einem örtlichen Anbieter. Sie hätten aber noch einen weiteren in der Hinterhand. „Wir hoffen, dass wir dieses Jahr starten können“, so Voige. Der Vorteil des AST sei, dass es bedarfsgerecht fahre. 

 sal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schmelzer schießt Dortmund in Bergamo ins Achtelfinale

Schmelzer schießt Dortmund in Bergamo ins Achtelfinale

Elfter Markt der Möglichkeiten im Weyher Rathaus

Elfter Markt der Möglichkeiten im Weyher Rathaus

"Jugend forscht" in Diepholz

"Jugend forscht" in Diepholz

Boliden-Ranking: Das sind die schnellsten Sportwagen der Welt

Boliden-Ranking: Das sind die schnellsten Sportwagen der Welt

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt und tritt auf Fußgängerpaar ein

Mann schlägt und tritt auf Fußgängerpaar ein

Zigarettenbande schlägt in Rethem zu

Zigarettenbande schlägt in Rethem zu

Widerstand geleistet

Widerstand geleistet

Auf der Suche nach Stammzellenspender für Stephan Wagner

Auf der Suche nach Stammzellenspender für Stephan Wagner

Kommentare