Schaukasten von Friedrich Voß

„Imkerhäuschen“ für Böhme

+
Friedrich Voß neben dem von ihm geschaffenen „Imkerhäuschen“. 

Böhme - In Böhme ist immer etwas los. Es ist zwar nur ein kleines Dorf, aber stets überraschen die Böhmer mit frischen Ideen. Neueste Errungenschaft ist eine besondere Vitrine.

Es fing damit an, dass Bänke auf dem Deich aufgestellt wurden. Es folgte die Milchkannenaktion. Inzwischen lädt auch eine Sitzecke, ansprechend und liebevoll gestaltet, mit einer großen Infotafel zum Verweilen ein. Im vergangenen Jahr wurde die Litfaßsäule zu neuem Leben erweckt, sie informiert in Wort und Bild über die Geschichtliche Entwicklung in Böhme. Vis à vis gibt es inzwischen eine weitere kleinere Infotafel. Und seit dem Wochenende ziert ein weiteres Prunkstück diesen inzwischen zum Dorfmittelpunkt avancierten Platz, der langsam den Charakter eines Freilichtmuseums annimmt.

Jetzt schmückt ein Schaukasten den Treffpunkt. Wobei der Begriff gar nicht richtig passt. Der Größe nach ist es fast ein kleines Häuschen, das da über die Imkerei informiert.

Zu sehen sind vier runde, geflochtene und mit Lehm verschmierte Bienenkörbe, keine Kästen, wie sie heute verwendet werden, unten offen, auf ein breites Brett gestellt, oben mit einem Ein-und Ausflugsloch. Außerdem ist ein riesiges Wespennest zu bestaunen, dazu Utensilien, die jeder Imker haben musste, wie eine Pfeife, eine Räuchermaschine oder -kästchen. Was bislang nicht aufzutreiben war, ist ein Imkerschleier. Und neben den Ausstellungsstücken beherbergt der Schaukasten auch noch ein Insektenhotel.

Mahnende Worte zum Bienensterben

Ilse Meins als Sprecherin der Dorfgemeinschaft erinnerte noch einmal an die Imkerei in Böhme. Sie wies darauf hin, dass Honig schon lange vor dem Zucker als Brotaufstrich oder Süßstoff Verwendung fand. Bürgermeister Gerd Jastremski fand mahnende Worte zum Bienensterben und machte deutlich, dass ohne die Pflanzenbestäubung der fleißigen Immen die Lebensmittel knapp würden.

Er und auch Ilse Meins dankten Friedrich Voß, der in den Wintermonaten den Schaukasten in mühevoller, ehrenamtlicher Arbeit gebastelt hatte. „Du bist ja eigentlich nicht vom Fach“, scherzte sie, „doch was du hier geschaffen hast, ist ein Meisterstück.“

Dem konnten sich die zahlreichen Gäste, ganz Böhme schien auf den Beinen zu sein, nur anschließen. Anschließend wurde zum Grillen auf Röpes Hof eingeladen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kinder nach Stunden aus Erdbebentrümmern auf Ischia gerettet

Kinder nach Stunden aus Erdbebentrümmern auf Ischia gerettet

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Thomas Delaney: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Erdbeben auf Ischia: Hier wird der kleine Mattias gerettet

Meistgelesene Artikel

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Rundballen treffen Biker

Rundballen treffen Biker

Kommentare