Am 1. Mai Jazzfrühschoppen mit New Orleans Feetwarmers

Heiße Klänge am Burghof

Die New Orleans Feetwarmers spielen am 1. Mai in Rethem zum Jazzfrühschoppen auf.

Rethem - Natürlich ist es schöner, wenn am 1. Mai die Sonne vom Himmel lacht. Der Forum-Verein hat für seinen Jazzfrühschoppen allerdings vorgesorgt: Sollte es regnen oder zu kalt sein, wird die Veranstaltung vom Rethemer Burghof-Gelände kurzerhand in ein Zelt oder in den Burghof verlegt werden.

Auf dem Programm steht authentischer New Orleans Jazz aus den 20er-Jahren, live und handgemacht: „Kein Fuß steht still, wenn das Sextett der New Orleans Feetwarmers – bestehend aus hervorragenden Musikern aus Hamburg, Bremen und dem Heidekreis – auf kleinen und großen Bühnen loslegt“, versprechen die Veranstalter.

Von 11 bis etwa 14 Uhr werden die Musiker den Burghof-Vorplatz mit ihren heißen Rhythmen zum Leben erwecken. „Denn in dieser Musik steckt ein Lebensgefühl, das jeden mitreißt. Von dem Zauber der Band ließen sich auch Jurys und Publikum bei mittlerweile zahlreichen internationalen Jazz-Festivals begeistern“, heißt es vom Forum-Verein.

Bei allen Auftritten bleiben die Feetwarmers ihrem Prinzip treu: Vielfalt ist Trumpf. Unverwechselbare Markenzeichen sind Titel des legendären Halfway House Orchestras. Federleicht, packend rhythmisch und präzise arrangiert lassen die New Orleans Feetwarmers den Stil dieser weißen Jazzband lebendig werden und entführen in die Zeit der Ballroom Partys. Doch auch bekannte Titel vieler anderer großer Jazzbands aus den 1920er- Jahren lassen die Herzen der Fans höher schlagen.

Ein Geheimnis der Band liegt in der Besetzung: Das Publikum jubelt, wenn Kornettist Dieter Fascher auf der Blockflöte jazzt oder mit gefühlvoll gesungenen Balladen Gänsehaut erzeugt. Wenn Wolfgang Möhler (Bass), Wolfgang Frehse (Piano) und Manfred „Männe“ Eickholt (Banjo) den Rhythmus gnadenlos antreiben oder Hansjörg Klotz und Hans-Hilmer Eimer (Saxophon /Klarinette) in leidenschaftlichen Solodarbietungen den Jazz „leben“.

Der Eintritt zum hochkarätigen Konzert ist frei, Spenden sind jedoch gern gesehen.

Auch das Burghof-Café sowie die aktuelle Ausstellung mit Bildern und Fotos aus dem Aller-Leine-Tal sind an diesem Tag geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Ankunft im Landhotel Schnuck in Schneverdingen

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Boule-Meisterschaft um den Mühlenteichpokal

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Freaks and Folks, Fans and Friends - 55.000 feiern beim Deichbrand

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare