Zwei Tage Rethemer Weihnachtsmarkt / Sonntag abgespecktes Programm

Gute Stimmung wie lange nicht mehr

Wie immer kam auch der Weihnachtsmann.

Rethem – „Wenn es draußen friert und stürmt . . .“, sang der Rethemer Gospelchor. Davon war das Wetter allerdings weit entfernt. Doch im Vergleich zu den Vorjahren war es beim Weihnachtsmarkt in Rethem schon recht winterlich. Dicke Jacken, Mützen und Schals, bei einigen sogar Handschuhe, gehörten zur Ausstattung. Zudem hatten die Besucher ja die Option, die klammen Finger am Becher heißen Glühweins zu wärmen, und davon wurde des öfteren Gebrauch gemacht.

Nach zögerlichem Beginn hatten sich am ersten Tag bei einbrechender Dunkelheit erfreulich viele Rethemer auf den Weg zum Burghof gemacht. Pünktlich um 15 Uhr hatten die Turmbläser mit „Hark the Herald Angels Sing“ den Markt eröffnet, der seinen ersten Höhepunkt erreichte, als Rethems Gospelsänger mit einem halbstündigen Auftritt und zündendem Rhythmus dafür sorgten, dass allen nicht nur ums Herz warm wurde. Eine halbe Stunde später war der Chor noch einmal an der Reihe.

Das Podium war dicht umlagert, es gab nicht nur anhaltenden Applaus, die Zuhörer wurden aufgefordert, mitzusingen. Lieder wie „John Brown’s Body“, „When the Saints Go Marching in“ oder „Eine Muh, eine Mäh“ waren bestens bekannt, und das Publikum stimmte in den Gesang mit ein. So gut wie diesmal war die Stimmung schon lange nicht mehr. Obwohl nebelverhangen und etwas schmuddeligher als am Vortag, zog es wieder viele Rethemer zum Burghofgelände. „Mit der Besucherzahl können wir zufrieden sein,“ stellte Bürgermeister Frank Leverenz fest.

Was bei eingen aufstieß, war das etwas dürftige Beiprogramm. Der Posaunenchor gab erneut sein Bestes, erntete verdienten Beifall, aber das war es dann auch schon. Kein Kinderchor, keine Plattsnackers aus Armsen, dafür unterhielt Maike Becker Petzold die Kaffeegäste im Inneren des Burghofes mit ihrem Akkordeon und weihnachtlichen Melodien. Es war ein reichlich abgespecktes Programm, was der guten Laune aber keinen Abbruch tat.  bä

Weitere Fotos auf

www.kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Wie werde ich Reifenmechaniker/in?

Meistgelesene Artikel

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

Weihnachtsmarkt Walsrode mit viel Musik

Weihnachtsmarkt Walsrode mit viel Musik

Anziehungspunkt Heide

Anziehungspunkt Heide

Kommentare