Landvolk-Geschäftsführer Klaus Grünhagen zur Ernte

Gersten-Qualität erfüllt Hoffnungen nicht

Reifes Korn unter einem blauen Himmel mit weißen Wolken.
+
Das Korn ist reif auf einem Feld bei Fulde. Überall hat die Ernte begonnen.

Heidekreis – Die Wintergerste ist eingefahren, die Pflanzen ausgedroschen. „So ganz zufrieden sind die Landwirte im Heidekreis nicht“, sagt der Geschäftsführer des Landvolks in Bad Fallingbostel, Klaus Grünhagen.

Erwartungen bei Wintergerste nicht erfüllt

In einem Gespräch mit unserer Zeitung spricht er von „verhältnismäßig hohen Erwartungen“ der Landwirte angesichts der Witterung, die es in den ersten Monaten des Jahres gegeben habe. „Aber das Ergebnis hat uns dann doch enttäuscht. Ich will nicht sagen, dass wir eine Missernte haben. Aber wir haben einfach mehr erwartet. Das Korn ist klein und von schwacher Qualität, der Hektoliter-Wert konnte nicht erreicht werden.“

Unterdurchschnittliche Ergebnisse beim Raps

Beim Raps habe es ebenfalls nur unterdurchschnittliche Ergebnisse gegeben. Auch hier sei das Korn viel zu klein ausgefallen. Nach Erklärungen gefragt, sagt Grünhagen, man habe im Mai und Juni gegenüber den Vorjahren eine gute Feuchte gehabt und teilweise eine hohe Luftfeuchtigkeit. Mitte Juni seien dann einige sehr heiße Tage mit Temperaturen bis zu 35 Grad gekommen. Das habe beim Getreide schlagartig zu einer vorzeitigen Abreife geführt. Diese heißen Tage seien vordergründig schuld daran, dass die Ernte nur durchschnittlich ausgefallen sei, so Grünhagen.

Zur Erntesituation von Tritikale, Sommergerste, Weizen, weiteren Flächen mit Raps sowie Roggen wollte sich der Geschäftsführer vorerst noch nicht äußern.

Nur vereinzelt Schäden durch Hagel oder Starkregen

Schäden durch Hagel oder Starkregen seien bisher nur vereinzelt, in sogenannten „lokalen Lagen“, aufgetreten und glücklicherweise rar geblieben.

Mais hat sich gut entwickelt

Der Mais habe sich nach einem kühlen Frühjahr mit verhaltenem Wachsturm gut entwickelt und sehe sehr gut aus. „Jetzt muss noch viel Sonne kommen, die im Juli gefehlt hat. Denn erst dann bildet sich eine vernünftige Blüte, die die Pflanze unbedingt zum weiteren Wachstum und zur Herausbildung des Kolbens braucht.“ Und: Auf vielen Feldern müsse der Mais schon wieder beregnet werden. Die nächsten Tage würden über das Wohl des Maises in diesem Jahr entscheiden.

Verzögerte Kartoffelernte

Bei den Kartoffeln habe sich Grünhagen zufolge die Auspflanzung sehr lange hinausgezogen, bis in die Junitage hinein. „Kartoffeln reagieren beim Pflanzen auf ungünstige Witterungslagen.“ Und dass sei in diesem Jahr immer wieder so gewesen. Jetzt seien die Früchte noch relativ klein. Die Kartoffelernte werde sich daher in diesem Jahr verzögern. Die Pflanzen müssten noch wachsen. Auch fehle noch ein bisschen mehr Sonne.

Erfreuliche Ernte im Grünland-Bereich

Die Ernte im Grünland-Bereich habe die Landwirte erfreut. „Wir hatten Ski und Rodel gut“, sagt Grünhagen. Es habe einen relativ späten Beginn der Ernte mit dem ersten und zweiten Schnitt gegeben, die Qualität sei aber gut bis sehr gut gewesen. Und nun man warte man auf weitere positive Ergebnisse in diesem Bereich, mit dem die Landwirte gerade in den vergangenen Jahren mehr als Sorge gehabt hätten.  mü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Serengeti-Park bezieht Stellung zu Airbus-Transport: „Eine Rodung war nie vorgesehen“

Serengeti-Park bezieht Stellung zu Airbus-Transport: „Eine Rodung war nie vorgesehen“

Serengeti-Park bezieht Stellung zu Airbus-Transport: „Eine Rodung war nie vorgesehen“
Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen

Heidekreis: Tödlicher Unfall zwischen Bus und Auto bei Schneverdingen
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
ASGL und BRA mit je drei Sitzen

ASGL und BRA mit je drei Sitzen

ASGL und BRA mit je drei Sitzen

Kommentare