Flohmarkt in Rethem / 60 Aussteller dabei / Werbegemeinschaft zufrieden

Regen schreckt nicht ab

+
Glasschalen aus Rethem – ein begehrter Flohmarktartikel.

Rethem - Von Fred Raczkowsky. Die äußeren Bedingungen waren nicht gerade ideal: Es regnete nahezu ohne Pause während des Flohmarktes der Werbegemeinschaft Rethem. Dennoch kamen am Sonnabend knapp 60 Aussteller zu der Veranstaltung auf den Parkplätzen von Hol-ab und Aldi. Das schlechte Wetter schreckte auch die kauflustigen Besucher aus der Umgebung kaum ab.

Den Interessenten bot sich denn auch ein ausgesprochen vielfältiges Warenangebot. Um es zu präsentieren, reisten die Aussteller aus der ganzen Region an: Hannover, Celle, Walsrode, Bomlitz und Hobby-Händler aus dem Nachbarkreis Nienburg.

Im vergangenen Jahr hatte sich der Rethemer Flohmarkt ebenfalls mit einer Anzahl von gut 60 Ausstellern auf dem Gelände im Gewerbegebiet Stöckener Straße präsentiert. Die Organisatoren Martina und Ingo Lauchstädt (Hol-ab-Markt) hatten den traditionellen Flohmarkt der Werbegemeinschaft damit aus seinem Dornröschenschlaf erweckt und zu einer schon über Rethem hinaus bekannten Veranstaltung gemacht. Ingo Lauchstädt: „Wichtig für den Erfolg ist die Werbung in der Zeitung.“

Die Vorbereitung habe viel Zeit gekostet, aber auch großen Spaß gemacht, berichteten die Organisatoren, die am Sonnabend auf ihren Rundgängen auch mal einen Klönschnack mit Besuchern und Ausstellern hielten. Dankbar zeigten sie sich auch dafür, dass Aldi und Baumarkt Schumann die Nutzung ihrer Parkplätze zugesagt hatten. Somit bot sich Ausstellern und Besuchern ein ausgesprochen weitläufiges Areal.

Flohmarkt der Werbegemeinschaft in Rethem

Imbiss und Schankwagen standen für eine Stärkung zwischendurch zur Verfügung, sodass einem gemütlichen Marktbummel nichts mehr im Wege stand. Es sei denn, man scheute vor den feuchten Bedingungen zurück. Am Nachmittag klarte es dann aber noch einmal auf und sogar die Sonne ließ sich auf dem bunten Markt blicken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Arbeiten in den Grundschulen Leeste und Kirchweyhe

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

Zwei Tote und viele Verletzte nach Seebeben vor Kos

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

„Summer in the City“ trotz Regenwetter in Weyhe 

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare