Apotheke überreicht Spenden für Kalender

600 Euro für Rethems Nachwuchs-Turner

Ellen Naujoks (l.) und die Kinder freuen sich über den Scheck, den Katja Gruenhardt überreichte. - Foto: Bätje

Rethem - Einen warmen finanziellen Regen gab es für Rethems kleine Turner und Turnerinnen. Jedes Jahr in der Adventszeit erhalten Kunden in der Rethemer Apotheke einen kostenlosen Kalender für das neue Jahr – in verschiedenen Ausführungen. Allerdings wird dafür um Spenden gebeten.

Viele Menschen haben etwas in das Sammelgefäß gesteckt, denn der Inhalt kommt immer einem guten Zweck innerhalb der Samtgemeinde zugute.

Zu den Nutznießern zählten bislang der Kindergarten, der Heidehort, und auch der Arbeitskreis „Grünes Rethem“ hat schon etwas abbekommen. Diesmal sollte der Rethemer Turnnachwuchs von dem Geld profitieren.

Und als es Zeit für das Schlachtfest des Sparschweins war, staunten die Beteiligten nicht schlecht: „600 Euro, das bisherige Rekordergebnis, hat das gefräßige Vieh geschluckt“, verkündete Katja Gruenhardt als Vertreterin der Apotheke am Mittwoch stolz. Sie überreichte den Scheck im Beisein der Jungen und Mädchen in der Grundschulsporthalle an Turnspartenleiterin Ellen Naujoks. - bä

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare