Erdreich in Altenwahlingen für Erneuerung

Deiche durchweg in gutem Zustand

+
Erdreich aus der Benzer Schneede zur Ausbesserung und Erneuerung des Ringdeiches.

Kirchwahlingen - Im Rahmen der Frühjahrsdeichschau wurden auf der Strecke zwischen Klein Häuslingen und Hodenhagen auf beiden Seiten der Aller die Anlagen zum Hochwasserschutz in zehn Unterabschnitten abgeschritten oder punktuell angesteuert und einer genauen Betrachtung unterzogen.

Die Zusammensetzung der Kommissionen änderte sich bei jedem Abschnitt, das Urteil über den Zustand des Deiches war allerdings in allen Bereichen das gleiche: Die Deiche befinden sich durchweg in einem guten bis hervorragenden Zustand, die Grasnarbe ist dicht, Maulwurfs- und Mäusepopulationen halten sich in Grenzen, was nach einem Winter ohne Hochwasser eigentlich nicht unbedingt zu vermuten gewesen war.

Einige im Herbst festgestellte Mängel, darunter die Lagerung von Holz oder anderem Material im Hochwasserbereich, sind beseitigt worden, so dass es rundum nur zufriedene Gesichter gab.

Dr. Bernd Zihrul, Leiter der Fachgruppe Wasser, Boden, Abfall beim Heidekreis, ging auf die neue Brennverordnung ein, die es den Landwirten noch schwieriger mache, Treibgut zu verbrennen als es bislang schon der Fall gewesen sei. So genannte Brenntage gebe es nicht mehr. Wenn etwas verbrannt werden solle, müsse ein schriftlicher, wohl begründeter Antrag, zum Beispiel Schädlingsbefall, eingereicht werden. Es ergehe dann ein Bescheid, der allerdings Geld koste. Es gebe natürlich Stellen, wo sich Treibgut vermehrt sammle. „So jemand ist dann richtig schlecht dran“, stellten die Teilnehmer der Abschlussbesprechung in der Rethemer Fähre fest.

Es gab noch eine Information zu dem riesigen Sand- und Lehmhaufen am Ortsausgang in Altenwahlingen Richtung Böhme. Es handelt sich um Erdreich, das aus der Benzer Schneede stammt und im Gegensatz zu anders lautenden Gerüchten nicht kontaminiert ist. Es soll zur Ausbesserung und Erneuerung des Ringdeiches um Kirchwahlingen verwendet werden. Auch ein Teil des Deichverteidigungsweges muss erneuert werden. Planungen laufen bereits und könnten 2016 umgesetzt werden.

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Kommentare