Premiere am 2. März

„Vergnögde Speeldeel“ Häuslingen mit neuem Stück

+
Die Darsteller freuen sich auf die Aufführungen.

Häuslingen - „Dode Keerls sünd Froensglück“ heißt das Stück, das die „Vergnögde Speeldeel“ Häuslingen in diesem Frühjahr zeigt. Darin geht es um drei Frauen, die ihr Leben als Berufsgattinen von erfolgreichen Männern in Luxus genießen, sich aber langweilen. Ihr Leben könnte nach Überzeugung der Damen noch viel schöner sein, hätten sie ihre gut betuchten aber untreuen Männer nicht am Hals. In seiner Komödie beschreibt Rudolf Kort die Bemühungen des Trios, sich mit unlauteren Mitteln seiner Männer zu entledigen. Denn Scheidung ist für die Damen aus finanziellen Gründen keine Option, nur das Erben.

Da die drei Männer sich allerbester Gesundheit erfreuen und ein natürliches Ableben nicht allzu wahrscheinlich scheint, hecken die Frauen bei einem ihrer Kaffeekränzchen einen perfiden Plan aus, die ihnen Angetrauten durch einen gedungenen Meuchelmörder gewaltsam ins Jenseits zu befördern. Und den nach ihrer Meinung perfekten Mann für diese Tat haben die drei Damen, die seit ihrer Schulzeit enge Freundinnen sind, auch schon im Auge: Philipp, ein ehemaliger Klassenkamerad, der bei einer der drei Familien als Gärtner angestellt ist.

Pech für die Frauen ist, dass sie Philipp in der Vergangenheit oft genug schikanierten und der Gärtner nicht immer der Mörder sein will. Hier nützen weder das Geld noch die geheuchelte Liebe oder die plumpen Versuche der Damen, ihn zu verführen und zur Tat zu bewegen. Philipp geht nur scheinbar auf die Offerten ein und erzählt den Frauen, sie zu Witwen gemacht zu haben. Grund ist sein heimlicher Rachefeldzug wegen der erlebten Schikanen, auch seitens der Ehemänner. Zur Seite stehen ihm zwei Freunde und ein Dienstmädchen.

Das mörderische Frauentrio stellen Astrid Meyer, Ingrid Ohlmeier und Nicole Ahlden dar. Den Racheengel in Person des Gärtners gibt Bernd Barenscheer aus Otersen, der erstmals im Häuslinger Ensemble mitspielt und über Bühnenerfahrung in der Theatergruppe seines Heimatortes verfügt. Die Komödie ist ihm bekannt, er spielte im Oterser Ensemble, das den Schwank vor Jahren inszenierte, eine andere Rolle.

Da mehrere Stammakteure aus zeitlichen und beruflichen Gründen diesmal abgesagt hatten, kam auch Matthis Plischke zu seinem Debüt. Er gibt neben Uwe Ohlmeier einen der beiden Freunde des Gärtners. Sabine Wöhlke ist das Dienstmädchen. Als Souffleuse agiert Andrea Wiechers.

Das Ensenble garantiert beste Unterhaltung und wird das Publikum oft zu Lachsalven und Szenenapplaus in den vier Akten herausfordern. Auch das turbulente Spiel wird die Gäste begeistern, wenn beispielsweise die Methoden der Mordwaffen erörtert werden.  Der Vorhang zur Premiere in Häuslingen hebt sich im Gasthaus Meins am Sonnabend, 2. März, um 20 Uhr, eine zweite Vorstellung beginnt am Sonntag, 3. März, um 14.30 Uhr.

Im Hämelhausener Sportheim spielen die Häuslinger am Freitag, 8. März, um 20 Uhr, am Sonnabend, 9. März, um 14.30 Uhr, und am Sonntag, 10. März, zum Frühstückstheater, um 9 Uhr. Im Dorfgemeinschaftshaus Hassel gastiert die Speeldeel am Freitag, 15. März, um 20 Uhr, und am Sonntag, 17. März, zum Frühstückstheater um 9 Uhr.  rö

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

So verhält sich der Renault Clio im Test

So verhält sich der Renault Clio im Test

Meistgelesene Artikel

Drogen sichergestellt

Drogen sichergestellt

Für viele Patienten besser verträglich

Für viele Patienten besser verträglich

Am Boden Liegenden getreten

Am Boden Liegenden getreten

Kommentare