„Deutliche Nacharbeiten zu leisten“

Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Rethem und Ahlden wird erneuert

Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen. - Foto: Verwaltung
+
Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

Rethem - Im Zuge der Verlegung eines 20-kV-Starkstromkabels zwischen Ahlden und Rethem wurde der auf dem ehemaligen Bahndamm verlaufende Radweg im Auftrag der Avacon erneuert. Das teilt die Samtgemeindeverwaltung mit. „Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen und werden in diesem Zustand nicht akzeptiert.“

Der Verwaltung zufolge, weist der Radweg noch etliche Mängel auf, die vom Auftragnehmer nachzubessern seien. Dadurch, dass zum jetzigen Zeitpunkt die Warnschilder bereits entfernt worden seien, werde der Eindruck erweckt, dass die bauliche Maßnahme abgeschlossen sei. „Das ist nicht der Fall. Insbesondere die Anbindungen an die Querungen der Wirtschaftswege sind nachzubessern. In einem Teilbereich wurde lediglich der Kabelgraben verfüllt, aber kein Radwegaufbau hergestellt. Teilweise ist die Deckschicht noch nicht vorhanden, sodass der grobe Schotter als Oberfläche vorhanden ist. Eine solche Oberfläche ist für Radfahrer nicht geeignet.“ In Teilbereichen verursachten Kanten, die durch die Rüttelplatte entstanden seien, gefährliche Situationen für Radfahrer. Zudem weise der Weg einige Senken aus. „Erwartet wird bei einem neu erstellten Weg eine homogene Oberfläche.“ Weiter heißt es in dem Schreiben: „In den Bereichen, in denen die Deckschicht bereits ausreichend aufgetragen wurde, wird bei entsprechender Wetterlage (Regen) und im zeitlichen Verlauf bis zum Beginn der kommenden Radsaison eine feste Bindung entstehen, sodass diese Bereiche für Radfahrer geeignet sein werden.“

Insgesamt sei die erwartete und gegenüber der Avacon schriftlich fixierte Forderung „einen Fahrradweg, der dem vorherigen Zustand entspricht oder besser ist“, in weiten Teilen noch nicht erfüllt worden. „Das Ergebnis wird von der Samtgemeinde Rethem in der derzeitigen Form nicht akzeptiert. Deutliche Nacharbeiten sind noch zu leisten.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Bisher keine positiven Befunde

Bisher keine positiven Befunde

Bisher keine positiven Befunde
Rethems CDU streitet über Kandidaten

Rethems CDU streitet über Kandidaten

Rethems CDU streitet über Kandidaten
3000 Impfungen fast ohne Nebenwirkungen

3000 Impfungen fast ohne Nebenwirkungen

3000 Impfungen fast ohne Nebenwirkungen
Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Heidekreis: Zwei Impfstrecken geschlossen

Kommentare