Abrissarbeiten beginnen mit den Herbstferien / Straßensperrungen für die Sicherheit

Der Ratskeller weicht einer Apotheke

Plan des Neubaus: Im Erdgeschoss entstehen 250 Quadratmeter Nutzfläche für die Apotheke, in den oberen Stockwerken Wohnungen oder Praxisräume.
+
Plan des Neubaus: Im Erdgeschoss entstehen 250 Quadratmeter Nutzfläche für die Apotheke, in den oberen Stockwerken Wohnungen oder Praxisräume.

Rethem – Der Abriss des Rethemer Ratskellers und der Baubeginn für ein Wohn- und Geschäftshaus an gleicher Stelle sind in greifbare Nähe gerückt: „In den Herbstferien soll es endlich losgehen“, erzählt Elisabeth Einicke-Renauld, Apothekerin aus Dörverden. Sie hat den seit Jahren leerstehenden Rethemer Ratskeller gekauft und will auf dem Grundstück einen zum Ortsbild passenden Neubau errichten lassen. „Die planungsrechtlich erforderlichen Schritte sind soweit abgeschlossen und ich hoffe, dass es jetzt wirklich losgehen kann.“

Läuft alles wie geplant, sollen gleich zu Beginn der Herbstferien Mitte Oktober die Abrissbagger anrollen, sodass sich die Arbeiten nicht auf den Schulbusverkehr auswirken. Laut Einicke-Renauld sind für diese Arbeiten vier Wochen anvisiert. In dieser Zeit werden auch Sperrungen von Langer Straße (B 209) und Mühlenstraße nötig.

„Ich weiß, dass die Straßensperrungen für die Bürger mit Unannehmlichkeiten verbunden sein werden. Aber es geht hier ausschließlich um das Thema Sicherheit. Beim Ortstermin sind sämtliche Genehmigungsbehörden übereingekommen, dass ein Abriss ohne Sperrung der unmittelbar angrenzenden Straßen nicht zu verantworten ist.“ Das Vertrauen in die Stabilität des Gebäudes sei nicht gegeben und die sonst üblichen Sicherheitsvorkehrungen würden einfach nicht ausreichen. Einicke-Renauld: „Der Ratskeller ist quasi bereits entkernt und man hat schon so viel Bausubstanz entfernt, dass die Stabilität der verbliebenen Gebäudehülle fraglich ist.“

Deshalb sei es nur verantwortungsvoll, kein Risiko einzugehen und alternativ Lange Straße und Mühlenstraße für eine Woche zu sperren. Anschließend werde die Erreichbarkeit der Mühlenstraße bis zum Abschluss der der Abrissarbeiten durch eine Einbahnstraßenregelung gewährleistet.

Den Baubeginn für das Wohn- und Geschäftsgebäude hat die Bauherrin für Ende des Jahres ins Auge gefasst. „Das ist allerdings mein Wunschtermin. Der Baustart im Frühling 2021 ist weitaus realistischer.“ Ähnlich verhalte es sich mit der Bezugsfertigkeit des Gebäudes. „Ende 2021 wäre schön. Ich denke aber, dass es erst im Frühjahr 2022 fertig wird.“  nie

Während der Abrissarbeiten müssen sowohl Lange Straße als auch Mühlenstraße gesperrt werden. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

FC Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

FC Augsburg nach Sieg gegen BVB Erster

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern danken ihrem "Mr. Supercup" - Neuer: Schön vor Fans

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Bayern gewinnt den UEFA-Supercup: Martínez sticht als Joker

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Was Autofahrer über Winterreifen wissen sollten

Meistgelesene Artikel

Schuldenstand deutlich abgebaut

Schuldenstand deutlich abgebaut

Schuldenstand deutlich abgebaut
Erneut schwarze Null in Häuslingen

Erneut schwarze Null in Häuslingen

Erneut schwarze Null in Häuslingen
Illegale Motorcross-Fahrten im Naturschutzgebiet

Illegale Motorcross-Fahrten im Naturschutzgebiet

Illegale Motorcross-Fahrten im Naturschutzgebiet
Lkw-Fahrer tot in seiner Kabine gefunden - Todesursache unklar

Lkw-Fahrer tot in seiner Kabine gefunden - Todesursache unklar

Lkw-Fahrer tot in seiner Kabine gefunden - Todesursache unklar

Kommentare