Bayernstürmer bringen Publikum im Burghof zum Klatschen und Stampfen

Mitreißende Stimmung

+
Die Gäste gingen begeistert mit.

Rethem - „Die Bayernstürmer kommen.“ Das ist so etwas wie ein Weckruf in der kleinen Allerstadt und gleichzeitig eine Garantie dafür, dass der Rethemer Burghof bis auf den letzten Platz besetzt ist. Gäste äußerten ihren Unmut darüber, dass nicht genug Sitzgelegenheiten vorhanden waren. Dabei hatte der Veranstalter schon Gestühl aus allen möglichen verborgenen Ecken herbeigeschafft. Aber irgendwann ist im Burghof das Ende der Kapazität erreicht.

Immerhin ist es ein Beweis für die Anziehungskraft der Musiker in den „Krachledernen“ mit Hosenträgern, den rot- oder blauweiß karierten Hemden und den Hüten mit oder ohne Gamsbart.

Die Besucher waren schon im Vorfeld aufgefordert worden, es der Band gleichzutun und im bayrischen Outfit zu erscheinen. Viele waren diesem Aufruf gefolgt.

Der Name ist gleichzeitig Motto. Jeder weiß, was für eine Art von Musik an einem Abend mit den Bayernstürmern zu erwarten ist: Oberkrainer Blasmusik, Jodler, Schuhplattler, aber auch Anleihen aus der Popmusik: Die Band brauchte nicht mehr als ein einziges Lied, um ihr Publikum auf ihre Seite zu ziehen und zum Mitmachen zu bewegen.

Die Bayernstürmer spielten in allen Positionen und Lagen: Auf Stühlen und Tischen stehend, auf dem Rücken liegend und mit den Beinen zappelnd. Das Publikum klatschte und stampfte, schwenkte die Arme und ließ sich mitreißen. Dazwischen reizten lustige Geschichten und Schwänke das Zwerchfell.

Noch bayrischer als die Bayernstürmer kommt wahrscheinlich niemand daher. Im In- und Ausland ist die Band als die Reinkarnation alles Bayrischen bekannt. Doch keiner der Musiker kommt aus einem Teil Deutschlands, der südlich des Mains liegt. Aus Hildesheim, dem Harz und dem gesamten norddeutschen Bereich, sogar aus Nova Scotia (Kanada) kommen Bandmitglieder. Doch was soll‘s. Mit ihrer Musik trafen die Bayernstürmer auf alle Fälle so richtig ins Rethemer Herz. „Was für Buam.“

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Nathalie Volk zum Dschungelcamp begleitet - Lehrerin vor Gericht

Nathalie Volk zum Dschungelcamp begleitet - Lehrerin vor Gericht

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Kommentare