Bambino-Markt im Rethemer Burghof lockt zahlreiche Besucher an

Helferteam sorgt für reibungslosen Ablauf

+
In einer langen Schlange warteten die Besucher auf Einlass.

Rethem - Auf die Plätze, fertig, los: Um 13.30 Uhr fiel am Samstag zwar kein Startschuss, doch Rethems Burghof öffnete seine Tür, um die zahlreichen Besucher des Bambino-Marktes, die schon in einer langen Schlange warteten, einzulassen. Die meisten liefen schnurstracks ins Kellergewölbe, wo sich die Anziehsachen, geordnet nach Größe und Art, auf den Tischen stapelten.

„Seit Donnerstag wurde angeliefert“, berichteten die Organisatorinnen Michele Becker, Maike Dröscher und Nicole Washeim. 20 weitere Helfer trugen mit dazu bei, dass alles in geordneten Bahnen verlief: Sie halfen beim Ordnen und Auszeichnen der Waren. Ein riesiger Aufwand, der erst beendet war, als die letzten Besucher abgezogen und die übrig gebliebenen Artikel wieder verpackt waren. „Da geht auch noch der Sonntag drauf“, hieß es.

Dass in Rethem so manches Schnäppchen zu haben ist, hat sich nicht nur in der Umgebung herumgesprochen. Auch aus den Nachbarkreisen Nienburg und Verden und sogar aus Hannover war Kundschaft angereist. Die Kinder waren eher im oberen Bereich des Burghofs zu finden, wo es Spielzeug zu entdecken gab. Und auch die unterschiedlichsten Fahrzeuge waren im Angebot. Zwischendurch konnten sich die Gäste bei einer Tasse Kaffee und Kuchen ausruhen und für einen zweiten Anlauf stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

KFB Süd hilft in Hildesheim

KFB Süd hilft in Hildesheim

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Kommentare