Mitglieder des Forum-Vereins Rethem nehmen an Seminar teil

Backen mit dem Lehmofen

Rudi Schmitt holt die Glut aus dem Ofen.

Eickeloh - Neben Haupthaus, Speicher und Schafstall gehörte früher ein Backhaus mit einem Lehmofen, in dem Brote oder auch Butterkuchen gebacken werden konnten, zu einem Bauernhof. Gleichzeitig war es ein Ort der Geselligkeit. Ein solches Backhaus steht neben Speicher und Bockwindmühle im Rethemer Londypark und wird in unregelmäßigen Abständen angeheizt. Vertreter der Mühlengruppe des Forum Vereins Rethem nahmen nun an einem Seminar teil, in dem sie lernten, mit einem Lehmofen zu backen.

Hintergrund ist, dass es zurzeit niemanden gibt, der den Ofen betreibt. Als Rudi Schmitt in Eickeloh ein Seminar anbot, das helfen sollte, Einblicke in das traditionelle Handwerk des Backens unter Verwendung eines Lehmofens zu bekommen, fanden sich schnell genügend Teilnehmer, die überwiegend aus Rethem, Ahlden und Hademstorf kamen.

Das Interesse war unerwartet groß, zumal versprochen worden war, dass die Teilnehmer Brote, Zwiebelkuchen, Rosinensemmeln und Zöpfe mitnehmen oder vor Ort in gemütlicher Runde verzehren durften. „Die Nachfrage war riesig“, berichtete Antje Oldenburg, die 15 zur Verfügung stehenden Plätze seien im Nu vergeben worden.

Grundsätzlich möchte der Verein das Backhaus häufiger als nur anlässlich des Mühlenfestes oder anderer größerer Events nutzen.

Die Teilnehmer des Seminars in Eickeloh. Am Ende gab es Brote, Zwiebelkuchen, Rosinensemmeln und Zöpfe. - Fotos: Bätje

Nach einer kurzen Einführung durch Schmitt ging es gleich zur Sache. Zunächst setzten die Teilnehmer den Teig an. Später durfte jeder kneten, rollen, walken oder auch flechten. Der Butterkuchen musste belegt, der Brotteig in die Formen gegeben werden, die Rosinensemmeln mit geschlagenem Ei bestrichen und dann vor allem die Glut aus dem Backofen geholt werden, der etwa 20 Stunden zuvor angeheizt worden war. Erst 90 Minuten vor dem Backen wurde er so richtig auf Temperatur gebracht.

Es war eng und warm in der Backstube, es duftete herrlich nach frischem Brot, und alle freuten sich auf die frischen Backwaren, von denen es reichlich gab.

Ein weiteres Seminar soll noch in diesem Monat angeboten werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

Pferdestall-Großbrand in Hanstedt

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Modernen Smartphones und Kopfhörern fehlt die Klinke

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Weihnachtskonzert der Schüler des Domgymnasiums

Meistgelesene Artikel

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Asphaltwerk kommt nicht

Asphaltwerk kommt nicht

Kommentare