Sperrung zwischen Kirchboitzen und Groß Eilstorf

B 209: Zweiter Bauabschnitt ab Montag

Die Umleitungsstrecke. - Grafik: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Kirchboitzen/Tethem - Verkehrsteilnehmer müssen ab Montag, 12. September, im Zuge der Bundesstraße 209 zwischen Kirchboitzen und Groß Eilstorf mit Behinderungen rechnen. Grund dafür sind weitere Bauarbeiten zur Sanierung der Fahrbahn der Bundesstraße. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Nach Mitteilung der Behörde wird die Fahrbahn in mehreren Abschnitten erneuert; entsprechende Umleitungsstrecken werden rechtzeitig ausgewiesen.

Der zweite, circa 2,2 Kilometer lange Bauabschnitt, beginnt an der Kreuzung B 209/L 160/K 114 in Kirchboitzen und endet am Ortseingang Groß Eilstorf. Für die Arbeiten wird die Strecke zwischen Kirchboitzen und Groß Eilstorf vom 12. September bis voraussichtlich zum 25. September voll gesperrt. Die L 160 und die K 114 bleiben befahrbar.

Der Verkehr wird vom oben genannten Kreuzungsbereich in Kirchboitzen, auf der L 160 über Südkampen und Stemmen bis zum Kreuzungsbereich L 160/L 159 bei Hohenaverbergen und weiter auf der L 159 über Otersen und Häuslingen bis zur Kreuzung L 159/B 209 umgeleitet. Die Strecke ist ausgeschildert. In Fahrtrichtung Walsrode gilt die Umleitungsstrecke in entgegengesetzter Reihenfolge.

Parallel zur Fahrbahnerneuerung wird der Radweg von Kirchboitzen nach Groß Eilstorf saniert. Hierzu wird der Radweg voll gesperrt. Die Umleitungsstrecke für die Radfahrer verläuft vom Kreuzungsbereich B 209/L 160/K 114 in Kirchboitzen über die K 114 nach Klein Eilstorf, von dort über einen Wirtschaftsweg bis nach Groß Eilstorf. In Fahrtrichtung Walsrode gilt die Umleitungsstrecke entgegengesetzt. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Die Anlieger mit Zufahrt nur über die B 209 können ihre Grundstücke weiterhin erreichen. Das gilt nicht während des Asphalteinbaus. Dann können Grundstücke mit dem Fahrzeug zeitweise nicht erreicht werden. Die Betroffenen werden dann gebeten außerhalb der Baustelle zu parken. Die Anlieger werden über ein separates Schreiben informiert.

Von Montag, 12. September, bis zum 30. September finden zudem vorbereitende Maß-nahmen zur Fahrbahnerneuerung an den Nebenanlagen der B 209 und der L 200 in der Ortsdurchfahrt Rethem statt. Hierzu wird der Verkehr halbseitig mit einer Lichtsignalanlage an der Baustelle vorbeigeführt.

Im weiteren Verlauf der Fahrbahnerneuerung an der Bundesstraße 209 sind folgende Bauabschnitte geplant: 3. Bauabschnitt Groß Eilstorf, 4. Bauabschnitt Groß Eilstorf – Kreuzung L 159/B 209. Termine und Umleitungsstrecken werden noch bekannt gegeben.

Die gesamte Baumaßnahme auf der B 209 wird voraussichtlich bis Ende Oktober dauern. Änderungen in der Verkehrsführung werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Baukosten belaufen sich insgesamt auf rund 2,5 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Kommentare