Arbeitskreis Stadtbild Rethem lädt zur Zukunftskonferenz ein

Jugend und Wirtschaft

+
Die „Rethema“ im vergangenen Jahr.

Rethem - Der Arbeitskreis Stadtbild Rethem (AKS) lädt alle Bürger für Sonnabend, 25. Oktober, zur Zukunftskonferenz „Rethema“ in den Burghof ein. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Für Kaffee und Kuchen sorgen die Landfrauen Rethem.

Vorgestellt werden zunächst die Aktivitäten und Erfolge der AKS-Arbeitsgruppen im Jahr 2014. Danach präsentiert sich die Egra, eine Rethemer Initiative, die erfolgreich ihr Projekt einer „Wirtschaftsförderung in Bürgerhand“ auf dem ehemaligen Toschi-Gelände verwirklicht – und seither auch noch den „Alten Ratskeller“ in Eigenregie übernommen hat. Die Initiative der Rethemer Bürger und Unternehmer erfährt viel positive Resonanz. Der Modellansatz findet auch in Zeiten knapper öffentlicher Kassen politisch Beachtung. Grundidee, Nutzungskonzept, Modellansatz für andere Gemeinden, Finanzierung, Förderungen und Perspektiven werden vom Koordinator der AG Wirtschaftsförderung, der in Personalunion auch Geschäftsführer der Egra ist, vorgestellt.

Die Veranstaltung schließt mit einem Vortrag zum Thema „Was kann Rethem für seine Jugend tun?“. Michael Kyritz von der Gemeinde Bomlitz und der Sozialpädagoge David Dinges von der „Jugendaktion zur Zukunft GbR“ führen in das Thema ein. Danach wird der Raum für die Debatte freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

„Wir werden viel basteln müssen“

„Wir werden viel basteln müssen“

Spielleute feiern runden Geburtstag

Spielleute feiern runden Geburtstag

Kommentare