Rethemer Mühlenfest mit Gottesdienst und vielen Leckereien

Andrang am alten Speicher

Der Gospelchor sang einige Lieder vor der Bockwindmühle. - Fotos: Bätje

Rethem - Sonnenschein, froh gestimmte Gäste, jede Menge kulinarische Genüsse und dazu schmissige Musik: Es passte diesmal beim Rethemer Mühlenfest alles. „Und das hat sich der Rethemer Forumsverein auch redlich verdient“, stellte Mitglied Dieter Moll fest. Denn bei der Vorbereitung dieses Festes hatte man sich viel Mühe gegeben, das betrifft ganz besonders die beiden Gruppen des Forums „Backen“ und „Mühlenführung“.

Begonnen hatte die Veranstaltung mit einem Gottesdienst im Zelt. Gestaltet wurde er von Lektorin Iris Burfin, Sie wurde unterstützt von dem Jugendlichen Justus Meier. In der Predigt ging es um die Geschichte vom Turmbau zu Babel und dem sich schließenden Kreis zu Pfingsten als alle wieder „mit einer Zunge“ reden. Und natürlich war wieder auf die Männer und Frauen des Rethemer Gospelchores Verlass. Sie spielten zusammen mit der Begleitband und sorgten so für den musikalischen Part, zusammen mit Pastorin Maike Becker-Petzold am Keyboard.

Nach dem Gottesdienst ging es kulinarisch weiter. Die Rethemer „Oldtimer Freunde“ waren mit einem riesigen Grill angerückt. Ein Senfmann hatte diverse Sorten des Mostrichs im Angebot. Eine beliebte Anlaufstelle war der Eismann. Bei dem sommerlichen Wetter wird er sein Kommen nicht bereut haben.

Ganz großes Lob muss man den türkischen Gemeindemitgliedern zollen, die erneut aufgetischt hatten, was Keller und Küche hergaben. Die kulinarischen Köstlichkeiten fanden reißenden Absatz. Und dabei stand ihre Präsenz unter einem besonderen Stern, denn selber durften sie von den vielen Leckerein nichts zu sich nehmen. Der Grund: Die Moslems befinden sich zurzeit im Fastenmonat Ramadan. Während dieser Zeit dürfen sie nur vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang etwas zu sich nehmen.

Das frisch im Backhaus fertiggestellte Brot ging weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“ und am alten Speicher sowie an der Bockwindmühle herrschte Andrang. Dort erklärte Reinhold Drinkmann alles rund ums Mahlwerk.

Gegessen wurden die vielen Köstlichkeiten auf dem grünen Rasen und unter freiem Himmel. So gut hat es vielen schon lange nicht mehr geschmeckt. J bä

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

NDR gibt Stadtwette für Walsrode bekannt

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Kommentare