Vethem lädt zum 16. Oldietreffen / Altes Handwerk und Musik

Alte Landmaschinen und Musik

„Alles Echt“ gestalten morgen das Vorglühen.

Vethem – Am Wochenende wird Vethem wieder zum Mekka der Freunde von alten Traktoren und Landmaschinen. Um die 800 Besitzer der alten und faszinierenden Vehikel werden am Freitag und Samstag und Sonntag, 16. und 17. August, beim 16. Oldietreffen auf dem Sportplatz des Dorfes bei Walsrode erwartet.

Diesmal steht es ganz im Zeichen des Vethemer Herford-Motors von 1967. Das stationäre Aggregat hat mit seinen 40 PS früher das Sägegatter der Zimmerei Gustav Heitmann in Krelingen angetrieben. Die Oldie-Fans des Dorfes haben es 2016 erworben, fachgerecht abgebaut und nach Vethem zur Wiederaufarbeitung gebracht. 2,1 Tonnen brachte alleine die Kurbelwelle samt Schwungrad auf die Waage. Nunmehr präsentieren sie den Monstermotor im Ersteinsatz und machen Technik vergangener Tage erlebbar.

Bereits ab heute Nachmittag werden viele Eigner mit ihren Maschinen anreisen. Morgen Abend ist Vorglühen mit der Live-Band „Alles Echt“ aus Rethem unter den Eichen auf dem Sportplatz. Tagsüber werden bereits in Schümanns altem Backofen wie früher Butterkuchen, Weiß- und Graubrote gebacken und in Holstes Hofcafé angeboten. Offizieller Startschuss ist am Samstagmorgen mit dem traditionellen Anheizen. Zur Herstellung des Gebäcks wurde eine ehemalige Tischlerwerkstatt zur Backstube umfunktioniert.

Drumherum breitet sich ein vielfältiger Bauern- und Kunsthandwerkermarkt mit Aktivitäten zum bäuerlichen Leben, Tanz und Musik aus.

Hauptveranstaltungstag bleibt der Samstag mit vielfältigen Aktivitäten und der ganztägigen Präsentation der Landmaschinen und alter Arbeits- und Handwerkstechniken. Ab 12.30 Uhr starten Dreschen und Schroten, Getreideernte und Feldbearbeitung anno dazumal. Mittags gibt es Erbseneintopf und Kartoffelpuffer mit Apfelmus, und nachmittags erwartet die Besucher eine reichhaltige Kaffee- und Kuchentafel bei zünftiger Blasmusik mit den Jordantalern aus Altenboitzen. Die Kinder erwartet eine Hüpfburg.

Rundfahrten für jedermann durchs Dorf sorgen für interessante Ein- und Ausblicke. Auch den Besuch des Fahrerlagers, die Wohnwagenburg der Treckerfahrer, empfehlen die Veranstalter. Ab 19 Uhr heizt DJ Schmidti den Besuchern, Oldtimerfreunden und -besitzern mit heißen Rhythmen ein.

Wer sich mit seinem Veteranen zum Treffen anmelden möchte oder sonst weitere Informationen benötigt, wendet sich an Rolf Nitschmann, Telefon 05166/5000, Helmut Unger, Telefon 05166/1225, oder Olaf Himstedt, Telefon 05166/1400, per E-Mail an oldietreff-vethem@gmx.de oder vethbach@gmail.com.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Verabschiedung des Verdener Redaktionsleiters Volkmar Koy in den Ruhestand

Meistgelesene Artikel

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

Schild-Schrauber will nach seinem Werkzeug fragen und fährt betrunken zur Polizei

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

„Goldene Olga“ geht zum neunten Mal in den Heidekreis

Ehrenamtspreis geht an Frank Heuer

Ehrenamtspreis geht an Frank Heuer

Kreistag einstimmig für Haushalt 2020

Kreistag einstimmig für Haushalt 2020

Kommentare