55-Jähriger fährt unvermittelt auf die Straße

Radler schwer verletzt

+
Die B209 war zirka eine Stunde gesperrt.

Rethem - Kurz hinter Rethem, in Höhe der Allerbrücke, in Richtung Walsrode, kam es am Donnerstag, gegen 17 Uhr, auf der B209 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer schwer verletzt wurde.

Zeugen zufolge sei der 55-jährige Fahrradfahrer von einem rechts der Straße verlaufenden Geh- und Radweg unvermittelt auf die Straße gefahren, teilte die Polizei gestern mit. Das Auto, das in gleicher Richtung unterwegs war, befand sich zu diesem Zeitpunkt fast auf gleicher Höhe mit dem Unfallverursacher, so dass dieser gegen die hintere Beifahrertür des Wagens fuhr und stürzte. Die Autofahrerin hatte keine Möglichkeit mehr auszuweichen.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die B209 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Polizei ließ bei dem Verletzten eine Blutprobe entnehmen, da es Hinweise auf Alkoholkonsum gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

A7 bei Walsrode in Richtung Hamburg gesperrt

A7 bei Walsrode in Richtung Hamburg gesperrt

KFB Süd hilft in Hildesheim

KFB Süd hilft in Hildesheim

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Ideengeberin und Aufklärerin

Ideengeberin und Aufklärerin

Kommentare